ETCS für indirekt- und direktführende TFF Kat. A/Ai/A40/Ai40.

ETCS (European Train Control System) bezeichnet den europaweiten Standard für Zugbeeinflussungssysteme gemäss EU-Richtlinien. Diese wurden von der Schweiz übernommen und haben damit auch hierzulande Gesetzescharakter. ETCS kennt verschiedene Levels oder Funktionsstufen. Diese stehen für unterschiedliche technische und betriebliche Verhältnisse zwischen der Strecke und dem Zug. 

Überblick ETCS Systemausbildungen.

  • ETCS-Grundlagen.
    • eLearning 6h.
  • Level 0.
    • Voraussetzung: ETCS Grundlagen abgeschlossen.
    • eLearning 2h.
  • Level 2.
    • Voraussetzung: ETCS Level 0 abgeschlossen.
    • Kat. Ai/Ai40: Präsenz 0.5 Tage.
    • Kat. A/A40: Präsenz 1 Tag mit TIS.
  • BAV-Prüfung.

Inhalte.

Grundlagen + Level 0.

Grundlagen und Level 0 absolvieren die Lokführer/innen der Kat. A in der Grundausbildung.

Level 2 Kat. Ai/Ai40 (Modul Rangieren).

  • Grundlagen Rangieren im L2
  • Vorschriften
  • DMI-Anzeigen
  • Rangierdienst im KGB (Konventionellen Geschwindigkeitsbereich) / EGB (Erweiterten Geschwindigkeitsbereich)
  • Langsamfahrstellen

Level 2 Kat. A/A40 (Modul Rangieren + Modul Direktes Führen Triebfahrzeuge).

  • Grundlagen Rangieren im L2
  • Vorschriften
  • DMI-Anzeigen
  • Rangierdienst im KGB (Konventionellen Geschwindigkeitsbereich) / EGB (Erweiterten Geschwindigkeitsbereich)
  • Langsamfahrstellen
  • Inbetriebnahme Fahrzeug bei bekannter/unbekannter Position
  • Rangieren im gesperrten Gleis
  • Override
  • Befahren Levelgrenze
  • Störungen 
  • Tischsimulator-Übungen (TIS-Übungen)

Methodik / Hilfsmittel.

Die Ausbildung Level 2 wird im Präsenzunterricht geführt. Genutzt werden an der Schulung auch Online-Medien.

Weitere Informationen.