ETCS für Lokführer B100/B – Grundlagen, Level 0, 1 LS, 2.

ETCS (European Train Control System) bezeichnet den europaweiten Standard für Zugbeeinflussungssysteme gemäss EU-Richtlinien. 

Diese wurden von der Schweiz übernommen und haben damit auch hierzulande Gesetzescharakter. ETCS kennt verschiedene Levels oder Funktionsstufen. Diese stehen für unterschiedliche technische und betriebliche Verhältnisse zwischen der Strecke und dem Zug. 

Die Levels unterscheiden sich vor allem in der streckenseitigen Ausrüstung (Signale) und in der Art der Informationsübertragung auf das Fahrzeug. Die verschiedenen Levels geben den Bahnbetreibern die Möglichkeit, die Strecken nach ihren individuellen Bedürfnissen und Anforderungen auszurüsten.

Überblick ETCS Systemausbildungen.

  • ETCS-Grundlagen.
    • eLearning 6h.
  • Level 0 (nur Baseline 2 Fahrzeuge).
    • Voraussetzung: ETCS Grundlagen abgeschlossen.
    • eLearning 2h.
  • Level 1 (nur Baseline 3 Fahrzeuge).
    • Voraussetzung: ETCS Grundlagen  abgeschlossen.
    • Präsenzschulung 1 Tag mit Tischsimulator.
  • Level 2.
    • Voraussetzung: Level 0 oder Level 1 abgeschlossen.
    • Präsenzschulung 3 Tage mit Tischsimulator.
  • BAV-Prüfung.
    • Störungen.
    • TSI-Übungen.

Inhalte der einzelnen Levels:

Grundlagen.

  • Allgemeines Systemverständnis
  • Übersicht Levels
  • Fahrzeugseitige Ausrüstung
  • Streckenseitige Ausrüstung
  • Betriebsarten
  • ETCS Systemtest

Level 0.

  • Wesentliche Merkmale L0
  • Betriebsarten
  • Dateneingabe L0

Level 1LS (Limited Supervision).

  • Grundlagen L1LS
  • Betriebsarten
  • DMI–Anzeigen
  • Dateneingabe L1LS
  • Züge starten und wenden
  • Signale mit Überwachung
  • Abfahrverhinderungen
  • Störungen
  • TIS–Übungen

Level 2.

  • Grundlagen L2
  • Betriebsarten
  • DMI–Anzeigen
  • Dateneingabe L2
  • Inbetriebnahme und Fahrt im L2
  • Rangieren im KGB (Konventionellen Geschwindigkeitsbereich) / EGB (Erweiterten Geschwindigkeitsbereich)
  • Züge wenden
  • Störungen
  • TIS–Übungen

Streckenmodule.

Für den Besuch der Streckenmodule wird der Abschluss ETCS Level 2 vorausgesetzt.

  • NBS (Neubaustrecke): eLearning 4h.
  • Zulauf GBT (Gotthard Basistunnel) Nord/Süd: eLearning 3h.
  • Streckenkenntnisse Lötschberg Basistunnel/Lötschberg Basisstrecke: Präsenz 1 Tag.
  • Lausanne – Villeneuve (LS-VIL): eLearning 3h.
  • Sion – Sierre (SIO-SIE): eLearning 2h.
  • Gotthard Basistunnel (GBT) Grundlagen: Selbst organisiertes Lernen: 4h; Präsenzschulung: 1 Tag.
  • Gotthard Basisitunnel (GBT) Vertiefung: Selbst organsiertes Lernen: 100 Minuten; Präsenzschulung: 1 Tag mit Tischsimulator.

Methodik / Hilfsmittel.

In der Ausbildung werden klassischer Präsenzunterunterricht mit Simulatoren sowie eLearnings, eBooks, WebSim, WebDriver, eTests u.ä. eingesetzt.

Abschluss.

  • Grundlagen, Level 0, Level 1: jeweils ein eTest
  • Level 2: BAV-Prüfung 

Weitere Informationen.

  • Zielgruppe: Lokführer/innen B100/B
  • Ausrüstung: Laptop oder Tablet für die Online Lerninhalte
  • Durchführungsorte: Präsenzschulungen in Bern, Olten, Zürich, Lausanne oder Bellinzona
  • Kurskosten:
    • Grundlagen: CHF 130.–
    • Level 0: CHF 130.–
    • Level 1: CHF 1'200.–
    • Level 2: 
      • CHF 1'000.– (Theorie Tag 1)
      • CHF 2'000.– (Theorie mit Simulator Tag 2 + 3)
    • Streckenmodule eLearning: CHF 130.– / Modul
    • Streckenmodul Lötschberg Basis: CHF 1'200.– / Modul
    • GBT Modul Lokpersonal (Grundlagen + Vertiefung): CHF CHF 2'400.–
  • Anmeldung: Die Kursanmeldung erfolgt über unser Learning Management System.