Lehrgang Sicherungsanlagen Ingenieur.

Der Lehrgang Sicherungsanlagen (SA) Ingenieur richtet sich an Projektleiter/innen, Fachbauleitende, Fachprojektleiter/innen oder Engineering-Mitarbeitende im Bereich der SA. 

Er dauert 33 Tage und befähigt die Teilnehmenden, einfache bis mittlere SA-Erneuerungsprojekte zu entwickeln. Die Teilnehmenden erhalten nach erfolgreichem Abschluss einen Kompetenznachweis.

Inhalt / Lernsetting.

Der Lehrgang Sicherungsanlagen (SA) Ingenieur vermittelt den Teilnehmenden die wichtigsten Grundlagen zu den Innen- und Aussenanlagen und die Standards der SBB zur Durchführung von Projekten. Anhand von Reglementen, Übungen und Praxisbeispielen machen sich die Teilnehmenden mit den Sicherungsanlagen vertraut und setzen sich mit den verschiedenen Projektphasen und deren Prüfprozesse auseinander. 

Der Lehrgang setzt sich aus 3 Modulen zusammen und wird am Ende mit der Qualifizierung der Mitarbeitenden in Form einer Online- und einer schriftlichen Prüfung abgeschlossen. Die Module sind aufbauend und müssen in der vorgegebenen Reihenfolge besucht werden.

Lernziele.

Nach der Ausbildung sind die Teilnehmenden in der Lage:

  • ein einfaches bis mittleres SA-Erneuerungsprojekt selbständig zu entwickeln 
  • die Grundsätze der Sicherungsanlagen anzuwenden
  • die Haupteigenschaften der Projektphasen zu benennen
  • die Haupteigenschaften der verschiedenen Innen- und Aussenanlagen zu beschreiben

Kurse und Module.

Modul 1: Grundlagen Sicherungs- und Aussenanlagen (7 Tage).

  • Eisenbahntechnik
  • Einführung Sicherungs- und Aussenanlagen
  • Signale und Fahrbegriffe
  • Fahrstrassen
  • Übungen und Debriefing Modul 1 

Modul 2: Innenanlagen (18 Tage).

  • Bedienen der Stellwerke
  • Weichen
  • Gleisfreimeldeanlagen
  • Relaisstellwerke und Streckenblöcke
  • Domino 69 und 67
  • Elektronische Stellwerke
  • ZBF – ETCS
  • Programm für Signalplanung (Pfs) – RADN 
  • Zugfolgezeiten
  • Automatische Signalbetriebe (ASB)
  • Leittechnik – ILTIS
  • Übungen und Debriefing Modul 2

Modul 3: Projekte SBB (6 Tage).

  • Studie und Projektorganigramm
  • Vorprojekt und Bauprojekt
  • Q-Gate und sicherheitsorientierte Prüfung (SIOP)
  • Erste Einführung Sicherheit
  • Ausführung
  • Inbetriebnahme
  • Übungen und Debriefing Modul 3
  • Übungen zu allen Modulen (Prüfungsvorbereitung)

Abschlussprüfung (2 Tage).

Online- und schriftliche Prüfung

Methodik.

  • Einzel- und Gruppenarbeiten im Präsenzunterricht
  • Fachreferate
  • Online-Sequenzen für Übungen und Prüfungsvorbereitung

Weitere Informationen.

  • Zielgruppe: Projektleiter/innen, Fachverantwortliche und Engineering-Mitarbeitende der SBB und von Drittfirmen sowie Neueintretende der SBB im Bereich Sicherungsanlagen und Zugbeeinflussung 
  • Ausrüstung: Oranges Gilet, PSA (nach Absprache), Dreikantmassstab 
  • Abschluss: Kompetenznachweis
  • Dauer: 33 Tage (ca. 7 Wochen)
  • Durchführungsorte: Olten, Centre Löwenberg (Murten-Muntelier)
  • Kurskosten: CHF 23'360.– (exkl. MWST, ohne Übernachtungen/Verpflegung)
  • Anmeldung: Die Kursanmeldung erfolgt über unser Learning Management System: