Neue S-Bahn-Triebzüge.

Die  SBB beschafft gemeinsam mit den Tochterunternehmen Thurbo und RegionAlps 286 neue einstöckige Triebzüge für den Regionalverkehr. Den Zuschlag hat Stadler erhalten. Es ist das wirtschaftlich und qualitativ beste Angebot.

Die SBB bestellt gemeinsam mit RegionAlps und Thurbo bei Stadler 286 einstöckige S-Bahn-Triebzüge. Die neuen Züge bieten zahlreiche Mehrwerte für unsere Kundinnen und Kunden. Die zentralen Merkmale sind:

  • Die Züge werden in zwei Ausführungen beschafft. Typ 1 bietet den Passagieren auf 73.5 Metern Länge insgesamt 146 Sitzplätze. Typ 2 ist 57.8 Meter lang und verfügt über 134 Sitzplätze.
  • Beide Typen berücksichtigen die Vorgaben für Reisende mit Mobilitätseinschränkung und verfügen pro Zug insbesondere über 2 Plätze für Rollstuhlfahrende – neu auch in der 1. Klasse – und ein rollstuhlgängiges WC. 
  • Beide Zugtypen verfügen über eine bessere Motorisierung und optimierte Prozesszeiten gegenüber den heutigen Zügen des Regionalverkehrs. Damit werden die neuen Fahrzeuge einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Pünktlichkeit leisten.
  • Die Züge verfügen über neu gestaltete und grosszügige Multifunktionszonen, mehr Stauraum für Velo, Kinderwagen und Gepäck, guten Mobilfunkempfang für unterwegs, Steckdosen. Der gesamte Innenraum ist grosszügig und hell gestaltet.
  • Bei den Klimageräten wird neu Propan (R290) als klimafreundliches und nachhaltiges Kühlmittel verwendet. 

Die ersten Züge sollen voraussichtlich ab Dezember 2025 eingesetzt werden und sind primär als Ersatz für die bisherigen Züge vorgesehen, die bis voraussichtlich Ende 2034 aufgrund ihrer erreichten Lebensdauer ausrangiert werden müssen. Damit kann weiterhin ein wettbewerbsfähiger, attraktiver und klimafreundlicher öffentlichen Verkehr angeboten werden.

Das Beschaffungsvolumen beträgt rund 2 Milliarden CHF. Das Beschaffungsprojekt ist mit den kantonalen Behörden und dem Bundesamt für Verkehr abgestimmt.

Weiterführender Inhalt

SBB AG

Kommunikation

Hilfikerstrasse 1

Postfach 65

3000 Bern