Kurz und Knapp: Das ist BIM.

Mit BIM wird Planen, Bauen und Bewirtschaften digitalisiert. Die SBB will bis 2025 die Methode etappenweise bei Immobilien und Bahninfrastruktur einführen.

Das ist BIM: Alle Informationen vom Vorprojekte, Bauprojekt, Ausführungsprojekt und der Ausführung werden an einem Ort digital erfasst. So können alle Beteiligten jederzeit auf die Daten zugreifen und weitere erfassen. Dies auch bei der Instandhaltung respektive Bewirtschaftung eines Gebäudes.

BIM ist eine Arbeitsmethode, um das Planen, Bauen und Bewirtschaften von Bauwerken und die Zusammenarbeit zu digitalisieren. Damit können alle am Prozess Beteiligten die Informationen an einem zentralen Ort erfassen und abholen. Der Informationsverlust durch die vielen Schnittstellen wird mit BIM über den gesamten Lifecycle reduziert.

Video-Legende: Beitrag 10vor10 zu BIM, 4. September 2018.

Weiterführender Inhalt

Hier folgt ein Werbeblock, kann externen nicht zugänglichen Inhalt enthalten.

Werbung

Hier folgt ein Werbeblock, kann externen nicht zugänglichen Inhalt enthalten.

Werbung