Winterdienst der SBB.

So bereitet sich die SBB auf den Winter vor.

Von Mitte Oktober bis Mitte April läuft der Winterdienst der SBB auf Hochtouren: Mehrere hundert Einsatzkräfte halten die Bahnhöfe und die Infrastruktur instand und sorgen dafür, dass die Züge pünktlich fahren und das Ski-Gepäck in die Berge gelangt. Die Vorbereitungen für den Winterdienst haben bereits im Frühling begonnen. 

Die Wintermassnahmen für Kundinnen und Kunden im Überblick:

  • Das Facility Management befreit die Zufahrten von Schnee.
  • Bei starker Kälte kann es zu Vereisungen an den Zügen kommen.
  • Durch den Fahrtwind entstehen Eisblöcke, die bei voller Fahrt abfallen können.
  • Rund 360 Mitarbeitende sind im Winterdienst der SBB im Einsatz.
  • Weichen ohne Weichenheizung müssen manuell vom Eis befreit werden.
  • Fallen Eisbrocken herunter, können sie Gleise und Fahrleitungen beschädigen.

Weiterführender Inhalt