SBB Cargo übernimmt den Wagenladungsverkehr auf dem Netz des «Regionalverkehr Mittelland».

Auf dem Netz des «Regionalverkehr Mittelland» (RM) wird der Wagenladungsverkehr künftig von SBB Cargo geführt. SBB Cargo orientierte heute in Burgdorf die Kunden über die Neuerungen. Diese gelten ab dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2004.

Ab dem 12. Dezember 2004 wird neu SBB Cargo die Güterwagen auf dem Netz von «Regionalverkehr Mittelland» (RM) zustellen und abholen. Bis anhin betrieb RM im Auftrag von SBB Cargo diesen Wagenverladungsverkehr. Die flächendeckende Bedienung der Kunden auf dem Netz des RM bleibt bestehen.

Bei insgesamt 26 Stationen auf dem RM-Netz ändern teilweise die Zustell- und Abholzeiten. Zehn Stationen werden nicht mehr bedient: Bigenthal, Burgdorf Steinhof, Gondiswil, Grosshöchstetten, Häusermoos, Lindenholz, Lommiswil, Oberdorf SO, Schafhausen i.E. und Wasen i.E. Alle diese Stationen hatten in den letzten Jahren ein sehr geringes Verkehrsaufkommen: An einzelnen Orten wurde zuletzt jährlich keiner oder gerade noch ein einziger Güterwagen abgefertigt. Diese Transporte werden künftig über andere Stationen abgewickelt. Allen Kunden, die von dieser Bedienungsänderung betroffen sind, kann SBB Cargo Alternativen für den Transport ihrer Güter anbieten.

Die Übernahme des Schienengüterverkehrs durch SBB Cargo hat für die Kunden den Vorteil, dass sie sich für Verkauf, Bestellung, Abholung, Zustellung und Rechnung an den gleichen Ansprechpartner wenden können.

SBB Cargo hat heute Donnerstag die betroffenen Kunden an einer Informationsveranstaltung in Burgdorf über die Änderungen informiert.

Weiterführender Inhalt