Sanierung der Axentunnels abgeschlossen.

Pünktlich zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2004 konnten die Umbauarbeiten in den Bahntunnels zwischen Brunnen und Flüelen beendet werden. Während zwei Jahren hat die SBB die Tunnels zwischen Brunnen und Sisikon sowie zwischen Sisikon und Flüelen saniert und ausgebaut.

In den 122 Jahre alten Bahntunnels zwischen Brunnen und Flüelen wurden 2003 und 2004 jeweils die seeseitigen Streckenabschnitte wieder in Stand gesetzt. Der bauliche Zustand machte eine Sanierung nötig, weil Mängel an Tunnelgewölben, Profilen und elektrischen Anlagen bestanden.

Während der Sanierung der erwähnten Streckenabschnitte wurde das seeseitige Gleis ausser Betrieb genommen. Zudem wurden Entwässerungsleitungen und Nischen entlang der Gleise gebaut. Parallel zu diesen Umbauarbeiten wurden die Fahrleitung auf der ganzen Strecke erneuert und andere Projekte im Zusammenhang mit Tunnelfunk, Lärmschutz und Frost vorangetrieben. Die Sanierung der bergseitigen Strecke ist für die Jahre 2008/2009 vorgesehen.

Die SBB investierte in die Sanierungsarbeiten der seeseitigen Linie in den Axentunnels 27 Millionen Franken.

Weiterführender Inhalt