Bahn 2000: bisher keine Probleme im Berufspendler-Verkehr.

Auch am zweiten Tag des neuen Fahrplans für Bahn 2000 verkehren die Züge bisher ohne nennenswerte Probleme. Im Fernverkehr wie auch im Regionalverkehr kommt es derzeit zu keinen wesentlichen Verspätungen. Der grosse Pendlerverkehr setzt allerdings erst in diesen Minuten ein.

Nachdem der gestrige Sonntag vom Freizeit- und Ausflugverkehr geprägt war, fahren heute mehrere hunderttausend Pendlerinnen und Pendler mit dem öffentlichen Verkehr zur Arbeit – erstmals mit dem neuen Fahrplan für Bahn 2000.

Derzeit liegen nur wenige Meldungen über Betriebsstörungen auf dem SBB-Schienennetz vor: Zwischen Zürich Hauptbahnhof und Flughafen Zürich fiel ein InterRegio-Zug aus Luzern wegen einer Steuerwagenstörung aus. Zwischen Langnau und Luzern musste ein RegioExpress wegen eines Lokdefektes durch einen Busersatz ersetzt werden. Die übrigen Züge im Fernverkehr und im Regionalverkehr fahren derzeit pünktlich nach Fahrplan. Die grossen Pendlerströme setzen allerdings erst in diesen Minuten ein. Sollte es zu wesentlichen Störungen und Behinderungen kommen, werden wir Sie informieren.

Mit dem Berufspendler-Verkehr wird die Stabilität des neuen Fahrplans heute somit einer weiteren Bewährungsprobe unterzogen. Hinzu kommt der Güterverkehr. Dieser verkehrt ab heute Abend mit Volllast.

Weiterführender Inhalt