Bahn 2000: Der Berufspendler-Verkehr auf der Schiene rollt.

Der Montagmorgenverkehr auf der Schiene rollt. Am ersten Werktag mit dem neuen Fahrplan für Bahn 2000 kam es bislang zu keinen nennenswerten Problemen. Hunderttausende von Pendlerinnen und Pendlern fahren heute morgen mit dem öffentlichen Verkehr zur Arbeit.

Bis um 7.20 Uhr traten auf dem Schienennetz der SBB im morgendlichen Pendlerverkehr bisher keine grösseren Probleme auf. Zwar führten einzelne technische Störungen und ein Lokdefekt vereinzelt zu vorübergehenden Behinderungen. Diese blieben aber praktisch ohne Auswirkungen auf den Bahnverkehr.

Insgesamt sind in diesen Stunden mehrere hunderttausend Pendlerinnen und Pendler mit dem öffentlichen Verkehr unterwegs zur Arbeit – erstmals mit dem neuen Fahrplan für Bahn 2000.

Mit dem Berufspendler-Verkehr wird die Stabilität des neuen Fahrplans heute somit einer weiteren Bewährungsprobe unterzogen. Hinzu kommt der Güterverkehr. Dieser verkehrt ab heute Abend mit Volllast. Nach dem Ausflugsverkehr am Sonntag und dem Pendler- und Agglomerationsverkehr am Montag stellt der Güterverkehr ab der Nacht auf Dienstag dann die dritte Stabilitätsprobe dar für den neuen Fahrplan für Bahn 2000.

Weiterführender Inhalt