Bahn 2000: kurzer Computerabsturz auf der Neubaustrecke.

Heute um 10.45 Uhr ist der Bedienrechner des Stellwerkes Wanzwil an der Bahn-2000-Neubaustrecke Mattstetten–Rothrist (NBS) für ca. zwanzig Minuten ausgefallen. Darauf fielen sofort sämtliche Signale auf Halt zurück. Sieben Züge waren von der Störung unmittelbar betroffen und erlitten Verspätungen von bis zu 25 Minuten.

Vom zwanzigminütigen Rechnerausfall war der Zugverkehr auf der Neubaustrecke Mattstetten–Rothrist betroffen. Zum Zeitpunkt des Ausfalls befanden sich insgesamt sieben Züge auf dem neuen, 45 km langen Streckenabschnitt. Die Signale fielen sofort auf Halt und stoppten die Züge.

Seit 11.05 Uhr funktioniert der Bedienrechner des Stellwerks Wanzwil wieder. Die sieben Züge konnten ihre Fahrt mit einer Verspätung von bis zu 25 Minuten fortsetzen. Sechs weitere Züge wurden über die alte Linie via Burgdorf umgeleitet; die Fahrzeit dehnte sich bei diesen um rund 10 Minuten aus.

Die Gründe des Rechnerabsturzes sind noch nicht bekannt. Spezialisten der SBB klären die Ursache ab.

Weiterführender Inhalt