Ein Architektur-«Oscar» für Bern Wankdorf.

Was für die Filmwelt die Oscars, das sind für die Bahnarchitekten und Bahndesigner die Brunel Awards. Eine dieser begehrten Auszeichnungen erhielt die SBB 2005 – neben dem Spezialpreis für die beste Gesamtleistung – für die neue Haltestelle Bern Wankdorf. Heute Donnerstag wurde die Preistafel feierlich enthüllt. Bis am Montag können Interessierte noch die Ausstellung zu den Brunel Awards bei der Station Wankdorf besuchen.

Nicht nur täglich 3'500 Pendler sowie Fussball-Matchbesucher finden an der neuen S-Bahn-Haltestelle Bern Wankdorf Gefallen und nutzen sie rege. Auch die renommierte Watford Conference würdigt das Bauwerk, das mit dem letzten Fahrplanwechsel in Betrieb ging und jeden Tag von über 300 Zügen bedient wird: Die Watford Conference der europäischen Bahnarchitekten zeichnete die Haltestelle Bern Wankdorf in der Kategorie Architektur Projekte mit dem Brunel Award 2005 aus.

«Was für die Filmwelt die Oscars darstellen, das sind für die Bahnarchitektur die Brunel Awards», freute sich Werner Dähler, Leiter Projekt Management Olten der SBB, anlässlich der Enthüllung der Preistafel am Donnerstag. Im Beisein von Stadtpräsident Alexander Tschäppät verdankte Dähler diesen Erfolg «auch den Behörden und den beteiligten Unternehmen. Nur dank intensiver und ausgezeichneter Zusammenarbeit erreichten wir diesen hohen Standard.» Und laut Paul Moser, Kantonsvertreter und Projektbeauftragter des ESP Wankdorf, stehen trotz der ausgezeichneten Architektur der Mensch und das umweltverträgliche Reisen im Zentrum: «Dies symbolisiert die Haltestelle mit ihren geschickt integrierten Rampen und Liften, ihrem direkten Zugang zum Bus und ihren Veloparkplätzen in unmittelbarer Nähe.»


SBB-Architektur und -Design mehrfach ausgezeichnet

Seit 20 Jahren vergibt die Watford Conference als Vereinigung der europäischen Bahnarchitektinnen und -architekten alle zwei bis vier Jahre die Brunel Awards für herausragende Leistungen in den Bereichen Bahnarchitektur und Bahndesign. Und seit zwanzig Jahren erhalten die von der SBB eingereichten Wettbewerbsobjekte Auszeichnungen und Anerkennungen. So auch anlässlich der achten Auszeichungsrunde, die im Juni dieses Jahres in Dänemark über die Bühne ging. Neben der Station Bern Wankdorf wurde auch der Bahnhof Zug zweifach ausgezeichnet für seine Architektur und das Lichtdesign. Ausserdem erhielt die SBB 2005 den Spezialpreis für die beste Gesamtleistung.

Weiterführender Inhalt