Bahnbetrieb im Raum Zürich nach Rechnerausfall weiterhin gestört.

Der Bahnbetrieb im Raum Zürich ist weiterhin gestört. Zahlreiche Züge fallen aus. Auf dem ganzen SBB-Netz muss mit erheblichen Behinderungen und Verspätungen gerechnet werden. Ursache ist eine Rechnerstörung im Zentralstellwerk Zürich.

Zusätzlich zu den bereits kommunizierten Auswirkungen behindert seit 10.30 Uhr eine Weichenstörung im Bahnhof Zürich-Hardbrücke den Verkehr: Die Züge der Zürcher S-Bahn werden zur Zeit in Zürich-Oerlikon, Zürich-Altstetten, Zürich-Museumstrasse und Zürich-Tiefenbrunnen vorzeitig gewendet.

Wieder in Betrieb ist die S9 zwischen Zürich-Altstetten und Bonstetten. Weiterhin unterbrochen ist der Bahnbetrieb entlang des linken Zürichseeufers. Zwischen Zürich und Pfäffikon SZ kommen Autobusse zum Einsatz. Die S21 verkehrt nur zwischen Horgen-Oberdorf und Zug. Zwischen Zürich und Horgen-Oberdorf werden ebenfalls Busse eingesetzt. Auf dem ganzen Netz der SBB im Raum Zürich muss weiterhin mit grossen Behinderungen und Verspätungen gerechnet werden.

Zentrale Ursache der Behinderungen ist eine Rechnerstörung im Zentralstellwerk Zürich, die seit 08.45 Uhr andauert.

Wir werden Sie weiterhin laufend über die Störung informieren.

Detaillierte Auskünfte zu den Auswirkungen sind an den Bahnschaltern sowie über folgende Quellen erhältlich:

  • 0900 300 300 Rail Service, 24 Stunden (CHF 1.19/Min. vom Schweizer Festnetz)
  • Seite 486/487 Teletext (d/f)
  • 0848 84 15 02 SBB Infoline (d)
  • www.sbb.ch

Weiterführender Inhalt