Bözbergstrecke nach tödlichem Arbeitsunfall voraussichtlich bis Mittag unterbrochen.

Bei Gleisunterhaltsarbeiten zwischen Schinznach Dorf und Villnachern ist heute früh um 4.15 Uhr ein Materialwagen des SBB-Baudienstes entrollt und in den Gleisbereich eines durchfahrenden Güterzugs Luino–Basel geraten. Es kam zu einer Kollision. Dabei wurde ein SBB-Mitarbeiter der Unterhaltsequipe, der auf dem entrollten Wagen stand, weggeschleudert und tödlich verletzt.

Als Folge der Kollision entgleiste der Materialwagen. Bei der beschädigten Lokomotive lief Oel aus, das ausgebaggert werden muss.

Die Bözbergstrecke bleibt voraussichtlich bis Mittag unterbrochen. Die Züge werden in Brugg AG und in Frick gewendet. Dazwischen besteht ein Ersatzdienst mit Bussen. Es ist mit Verspätungen zu rechnen.

Die Unfallursache wird derzeit abgeklärt. Die Kantonspolizei Aargau und Vertreter der Unfalluntersuchungsstelle des UVEK sind vor Ort.

Weiterführender Inhalt