Bisheriger IT-Chef verlässt die SBB.

Philip Spiegel, seit 2001 Leiter der zentralen Informatik SBB, hat sich entschieden, die SBB zu verlassen und sich neu zu orientieren. Der Wechsel erfolgt – im gegenseitigen Einvernehmen – per sofort. Interimistisch wird die Leitung der Informatik SBB-intern besetzt.

Der 43jährige Philip Spiegel hat die Informatik SBB in den letzten dreieinhalb Jahren modernisiert und an die künftigen Bedürfnisse des Unternehmens angepasst. Unter anderem führte er unter Vollbetrieb die neue IT-Plattform OPUS erfolgreich ein.

Die SBB Geschäftsleitung dankt Philip Spiegel für seinen grossen Einsatz und die zielgerichtete, erfolgreiche Umsetzung wichtiger Informatikprojekte.

Weiterführender Inhalt