Haus-zu-Haus-Transporte für das Berner Oberland.

SBB Cargo und der Verein spediBeo führen im Berner Oberland Haus-zu-Haus-Transporte ein. Dank praktischen Wechselbehältern können auch Kunden ohne Anschlussgleis vom Leistungsangebot von SBB Cargo profitieren. Die dazu notwendige Plattform wurde heute Donnerstag offiziell in Thun eingeweiht.

SBB Cargo und Transportunternehmen des Vereins spediBeo bieten Kunden ohne Gleisanschluss im Berner Oberland neu eine echte Alternative zum reinen Strassentransport an. Mit der Eröffnung der Plattform Thun wird das Berner Oberland an das innovative Produkt Cargo Domino angebunden.

SBB Cargo organisiert den Transport auf der Schiene aus der gesamten Schweiz nach Thun und von dort die Feinverteilung mit Lastwagen direkt vor die Tür der Kunden. Mit dem horizontalen Verladesystem Cargo Domino werden die Güter in Minutenschnelle und ohne Kran vom Bahnwagen auf den Lastwagen verschoben und dem Kunden direkt an die Laderampe geliefert. Zufrieden stellt Erwin Walker, Präsident spediBeo, fest: «Endlich hat jeder Betrieb im Berner Oberland die Möglichkeit, seine Güter mit der Bahn transportieren zu lassen. Cargo Domino wird den Güterumschlag am Bahnhof Thun klar erhöhen.»

Die Plattform von Thun entstand auf Initiative des Vereins spediBeo, die sie auch vermarktet. SpediBeo hat sich zum Ziel gesetzt, innovative Mobilitätsprojekte für die Oberländer Wirtschaft zu lancieren. Träger des Vereins sind die vier Oberländer Bergregionen, diverse Unternehmen und Verbände aus dem Bereich Transport, Tourismus und Gewerbe. SpediBeo ist vom Bund (seco) als Regio-Plus-Projekt anerkannt.

Genaure Informationen zu Cargo Domino finden Sie auf der Website von SBB Cargo [mehrLink öffnet in neuem Fenster.].

Weiterführender Inhalt