«Login» eröffnet Schweizer Lokführerschule.

Die SBB überträgt die Aus- und Weiterbildung der Lokführerinnen und Lokführer dem Ausbildungsverbund «Login». Die neue Lokführerschule wird im Januar 2006 den Betrieb aufnehmen und für alle interessierten Eisenbahnverkehrs-Unternehmungen offen stehen. Login führt bereits heute im Auftrag von rund dreissig Unternehmen des öffentlichen Verkehrs die Lehrlingsausbildung durch.

Das Modell des Ausbildungsverbundes LoginLink öffnet in neuem Fenster. hat sich in der Lehrlingsausbildung bewährt. Im Auftrag der SBB und weiterer rund dreissig Unternehmen des öffentlichen Verkehrs bildet Login bereits heute die Lehrlinge dieser Unternehmen aus. Ende 2004 beschäftigte der Ausbildungsverbund 1198 Lehrlinge und verzeichnete damit seit der Gründung 2002 eine stetige Zunahme (2002: 1013, 2003: 1148).

Ab Januar 2006 führt Login in der Schweizer Lokführerschule jetzt auch unternehmensübergreifend die Ausbildung der Lokomotivführerinnen und Lokomotivführer durch. Die SBB überträgt zu diesem Zeitpunkt Login die Verantwortung für die Ausbildung des Lokpersonals. In der neuen Lokführerschule absolvieren die angehenden Frauen und Männer im Führerstand die theoretische Grundausbildung gemeinsam. Dadurch wird die Durchlässigkeit zwischen den beteiligten Unternehmen und Divisionen erhöht. Die Praxisschulung ist modular aufgebaut und trägt den unterschiedlichen Anforderungen der künftigen Arbeitgeber der neuen Lokführer Rechnung.

Die Bewerber für die neue Lokführerausbildung werden in der Regel durch die beteiligten Unternehmen rekrutiert und angestellt. Sie können aber nach bestandener Eignungsprüfung auch als «Freelancer» die Ausbildung durchlaufen – wie an einer Luftverkehrsschule.

Heutige Fachausbildner und weitere Fachleute der beteiligten Unternehmen werden auch bei der künftigen Ausbildung an der Schweizer Lokführerschule mitwirken.

Weiterführender Inhalt