Neues Wagenmanagement: per Mausklick zum Güterwagen.

In der Nacht auf den kommenden Montag stellt SBB Cargo europaweit die Disposition und Steuerung ihrer rund 11'000 Güterwagen auf das in den letzten zwei Jahren entwickelte neue Wagenmanagementsystem (NWM) um. Die bessere Verfügbarkeit der Wagen und eine Buchungsbestätigung sind die wichtigsten Vorteile für die Kunden.

Mit dem neuen System steuert SBB Cargo ab kommenden Montag den Einsatz ihrer Güterwagen in der Schweiz und auf der europäischen Nord-Süd-Achse zwischen Deutschland und Italien. Erstmals sind sämtliche Informationen aller Wagen zentral und rund um die Uhr abrufbar. Der Wagenpark kann wesentlich effizienter ausgelastet werden. Engpässe lassen sich besser vermeiden. SBB Cargo rechnet mit jährlich wiederkehrenden Einsparungen von rund 4 Millionen Franken.


Europaweit führend

«Mit dem Neuen Wagenmanagement sind wir europaweit führend», betont Daniel Nordmann, Leiter von SBB Cargo. «Buchstäblich über Nacht werden wir ein völlig neuartiges System für den Einsatz unserer Güterwagen einführen.» Die Kunden haben die Möglichkeit, die benötigten Wagen bis zu einem Jahr im voraus zu buchen und erhalten eine Buchungsbestätigung für den gewünschten Wagentyp. Das neue Wagenmanagement erlaubt, die Auslastung der nachfragestarken Spezialgüterwagen weiter zu erhöhen. Mit dem Neuen Wagenmanagement können die Kunden die Wagenbestellungen zudem online abwickeln. Sämtliche Schritte des Transportablaufs, von der Bestellung bis zur Zustellung des Wagens, lassen sich damit über das Internet verfolgen.


Vorausbuchung wird genutzt

Seit Mitte April nutzen die ersten Kunden das neue Wagenmanagementsystem für ihre Vorausbuchungen ab dem 2. Mai und später. Bis Mittwochabend haben sie rund 8500 Wagenbuchungen vorgenommen, das entspricht dem Wagenbedarf von einer Woche. Ab 2. Mai ist das neue System vollständig in Betrieb. Alle Wagenbuchungen laufen ab dann ausschliesslich über das Internet oder das Kunden Service Center in Fribourg.

Weiterführender Inhalt