Phillippe Rochat und elvetino arbeiten zusammen.

Die Bahncateringtocher der SBB, die elvetino AG, hat mit dem Spitzenkoch Philippe Rochat aus Crissier eine strategische Zusammenarbeit vereinbart. Damit werden neue Massstäbe für Qualität und Innovation in der Bahngastronomie gesetzt.

Trotz kürzerer Fahrzeiten, dichterem Fahrplan und veränderten Essgewohnheiten – die Bahngastronomie erfreut sich weiterhin grosser Beliebtheit. ElvetinoLink öffnet in neuem Fenster., die Bahncateringtochter der SBB, betreibt die 90 Speisewagen der SBB. Täglich verkehren 230 Züge mit einem elvetino Restaurant oder Bistro, vornehmlich auf der West-Ost-Achse. Internationale Speisewagen mit einem elvetino Restaurant gibt es nach München, Wien und Hamburg.

Anlässlich einer Pressekonferenz im legendären Trans Europ Express (TEE) haben SBB und elvetino die strategische Zusammenarbeit mit dem mit 3 Michelin Sternen ausgezeichneten Spitzenkoch Philippe Rochat aus Crissier bekannt gegeben. «Mit dieser Partnerschaft setzen wir gemeinsam neue Massstäbe in der Bahngastronomie. Die Küche von Philippe Rochat ist ein Garant für aussergewöhnliche Gourmeterlebnisse», gibt sich der Geschäftsführer von elvetino, Yvo Locher, überzeugt. «J'ai toujours aimé le train: l'idée d'associer de bons petits plats à quelques-uns des plus beaux paysages de ce pays est un défi passionnant», erklärte Philippe Rochat.

Ab 17. Juni 2005 werden in den Speisewagen von elvetino saisonal zwei neue Gerichte angeboten: derzeit stehen ein «velouté de tomate» und ein «fricassée de poulet» auf dem Menu. Die traditionellen Rezepte im Stil «Brasserie» wurden durch Philippe Rochat ausgesucht und auf die spezifischen Anforderungen der Bahngastronomie ausgerichtet. Die Gerichte werden durch die Firma RSH, Quality Food Concepts* in Crissier schonend zubereitet und in Einzelportionen abgepackt. Damit bleibt ein authentisches Geschmackserlebnis erhalten. Die Preise für die neuen Gerichte bewegen sich trotz des beträchtlichen Mehraufwandes im gewohnten Preisniveau.


Philippe Rochat und der Trans Europ Express – eine exklusive Verbindung für Gourmetfahrten

Mit gutem Grund fand die Medienorientierung nicht im üblichen Rahmen statt, sondern im Ambiente des legendären Trans Europ Express (TEE). Dieser elegante Triebzug, der von 1961 bis 1988 im Einsatz gestanden hatte, bildete den richtigen Rahmen für die Ankündigung von exklusiven Gourmetfahrten mit Philippe Rochat. Ab Herbst 2005 wird an Bord dieses Zuges die 19 Gault&Millau-Punkte-Küche von Philippe Rochat auf exklusiven Publikumsfahrten zelebriert. Das 6 Gang-Menue inklusive Wein, serviert auf höchstem gastronomischem Niveau, hat seinen Preis; die Kundinnen und Kunden erhalten im Gegenzug ein einmaliges kulinarisches Erlebnis in einem unvergleichlicher Ambiance. Dieses Angebot wird durch RailAwayLink öffnet in neuem Fenster., die Freizeittochter der SBB, vermarktet und ist an jedem Bahnhof oder über den telefonischen Rail Service 0900 300 300 (CHF 1.19 / Min.) buchbar. Die Platzzahl ist beschränkt!

Selbstverständlich kann die exklusive Kombination TEE und Philippe Rochat auch für einzigartige Incentive- oder Kundenevents gechartert werden. Lassen Sie sich von den Grosskundenbetreuern der SBB beraten.

Eine Bildauswahl der Medienfahrt ist in unserer Fotogalerie verfügbar [mehr].

*

Weiterführender Inhalt