Weichenstörungen in Mägenwil und Mellingen behinderten Bahnverkehr.

Bei Mägenwil und Mellingen haben am frühen Nachmittag zwei Weichenstörungen den Bahnbetrieb im Raum Aargau/Zürich zwischen 13.20 und 14.10 Uhr vorübergehend beeinträchtigt und zu Verspätungen geführt.

Die Weichenstörungen traten am Mittwoch um 13.20 Uhr auf. Zwei Weichen in Mägenwil und Mellingen konnten vorübergehend nicht mehr bedient werden. Dies führte dazu, dass durch den Heitersbergtunnel zwischen Othmarsingen und Killwangen-Spreitenbach keine Züge verkehren konnten. Als Folge entstanden am frühen Nachmittag Verspätungen von bis zu 30 Minuten auf der Ost-West-Achse. Einzelne Züge wurden vorzeitig gewendet oder über Brugg umgeleitet. Um 14.10 Uhr konnten die Fachdienste der SBB die Störungen beheben.

Die SBB dankt den betroffenen Kundinnen und Kunden für das Verständnis.

Weiterführender Inhalt