Fahrleitungsstörung in Schönenwerd behindert Bahnverkehr.

Um 8.45 Uhr hat ein Regionalzug in Schönenwerd die Fahrleitung auf der Linie Olten-Zürich beschädigt. Dies hatte am Freitagmorgen Verspätungen auf der Ost-West-Achse zur Folge, da die Strecke Däniken-Aarau nur einspurig befahrbar war.

Die Reparaturarbeiten an der beschädigten Fahrleitung in Schönenwerd dauern derzeit an. Voraussichtlich ab Mittag werden wieder beide Gleise befahrbar sein. Weil bis dahin die Strecke Däniken-Aarau nur einspurig befahrbar ist, entstehen im Ost-West-Bahnverkehr zum Teil grössere Verspätungen und Beeinträchtigungen. Als Ersatz für die Regionalzüge zwischen Olten und Aarau setzt die SBB Reisebusse ein.

Ursache der Störung war ein Regionalzug, der mit dem Stromabnehmer die Fahrleitung beschädigte.

Weiterführender Inhalt