Rangierlok mit einer Achse in Laufen entgleist.

In einem Anschlussgleis bei Laufen ist heute Morgen eine Rangierlokomotive während eines Manövers mit einer Achse entgleist. Deshalb muss der Streckenabschnitt Laufen–Zwingen gesperrt werden. Dies führt zu Verspätungen auf der Strecke Basel–Delémont.

Die Rangierlokomotive des Typs Am 843 entgleiste heute Dienstag kurz vor 8 Uhr während eines Rangiermanövers auf einem Nebengleis beim Steinbruch Laufen mit einer Achse. Verletzt wurde niemand, es entstand kein grösserer Sachschaden. Da die Lok ins Profil des Streckengleises zwischen Laufen und Zwingen ragt, muss der Abschnitt vorübergehend gesperrt werden. Dies führt zu Behinderungen und Verspätungen im Bahnverkehr zwischen Basel und Delémont.

Die Reisenden zwischen Biel und Basel werden über Olten umgeleitet. Die Intercity- und InterRegio-Züge ab Lausanne/Biel nach Basel verkehren nur bis Delémont. Die S-Bahnen wenden vorzeitig; zwischen Zwingen und Laufen setzt die SBB Bahnersatzbusse ein.

Die Störung dauert voraussichtlich bis gegen Mittag. Die Ursache der Entgleisung ist Gegenstand von Abklärungen.

Weiterführender Inhalt