Unwetter in der Schweiz: Gotthardlinie für mehrere Tage unterbrochen.

Infolge von Hochwasser und Erdrutschen verkehren auch heute Dienstagmorgen nicht alle SBB-Züge fahrplangemäss. Noch immer sind einzelne Strecken des SBB-Netzes für den Bahnbetrieb gesperrt. Insbesondere der Streckenunterbruch zwischen Brunnen und Sisikon behindert den Personen- und den Güterverkehr massiv: Die Gotthardlinie ist für mehrere Tage unterbrochen. Unterbrochen ist derzeit auch die Strecke Zürich–Chur bei Ziegelbrücke. Für Detailinformationen steht den Reisenden die kostenlose «Info-Line» der SBB zur Verfügung. Die Nummer lautet 0800 99 66 33.

Heute morgen um 05.00 Uhr präsentierte sich die Verkehrslage auf dem Schienennetz der SBB wie folgt: Während in den meisten Regionen der Schweiz der Zugverkehr fahrplanmässig aufgenommen werden kann, behindern im Raum Luzern/Zentralschweiz, im Berner Oberland und auf der Nord-Süd-Achse Hochwasser und Erdrutsche den Personen- und Güterverkehr. Die Gotthardlinie bleibt wegen eines Erdrutsches zwischen Brunnen und Sisikon für mehrere Tage gesperrt. Derzeit ist auch der Bahnhof Ziegelbrücke auf der Strecke Zürich–Chur nur sehr beschränkt befahrbar. Auf den betroffenen Strecken kommen wo möglich Ersatzbusse zum Einsatz.

Die Lage im Detail:

  • Gotthard: Brunnen–Flüelen gesperrt. Busersatz zwischen Luzern und Flüelen.
  • Luzern–Langnau: Diverse Sperrungen zwischen Trubschachen und Malters (mehrere Tage). Teilweiser Busersatz.
  • Zug–Arth-Goldau: Walchwil–Goldau für den Zugverkehr gesperrt (mehrere Tage). Kein Busersatz möglich.
  • Brünig: Kein Bahnbetrieb zwischen Hergiswil und Interlaken. Busersatz nur zwischen Hergiswil und Stans möglich.
  • Zürich–Chur: Bahnhof Ziegelbrücke derzeit nur sehr eingeschränkt befahrbar. Die IC-Züge werden grossräumig umgeleitet. Busersatz zwischen Weesen und Ziegelbrücke sowie zwischen Uznach–Ziegelbrücke–Linthal.

«Info-Line»

Die SBB dankt allen Reisenden für das Verständnis.

  • 4. Medienmitteilung vom 22. August um 16:15 Uhr
  • 3. Medienmitteilung vom 22. August um 11:40 Uhr
  • 2. Medienmitteilung vom 22. August um 08:45 Uhr
  • 1. Medienmitteilung vom 22. August um 07:00 Uhr

Weitere Auskünfte sind an den Bahnschaltern sowie über folgende Quellen erhältlich:

  • 0900 300 300 Rail Service, 24 Stunden (CHF 1,19/Min.)
  • Seite 486 Teletext (d/f/i)
  • 0848 84 15 02 SBB Infoline (d)
  • www.sbb.ch

Weiterführender Inhalt