Unwetter in der Schweiz: erste Züge fahren wieder über die Gotthardstrecke.

Ab heute früh fahren auf der Gotthardstrecke wieder erste Züge im Fernverkehr zwischen der Deutschschweiz und dem Tessin: Pro Stunde verkehrt je ein Zug zwischen Basel und Tessin in beide Richtungen – mit Anschlüssen von/nach Zürich resp. von/nach Lugano/Chiasso/Italien. Reisende nach Italien werden gebeten, vorerst weiterhin die Verbindung über Bern- Lötschberg zu benützen. Auch für den Güterverkehr kann die Gotthardstrecke seit gestern eingeschränkt wieder genutzt werden. Die Wiederaufnahme des Normalbetriebs am Gotthard wird allerdings noch einige Zeit dauern.

Ab heute früh ist auf der Gotthardachse wieder ein stark reduzierter Personenfernverkehr zwischen der Deutschschweiz und dem Tessin möglich: Stündlich fährt je ein Zug zwischen Basel und Locarno – mit Anschlüssen in der Deutschschweiz nach Zürich und im Tessin nach Lugano/Chiasso/Italien. Die SBB bittet Reisende nach Italien, bis auf weiteres die Züge über Bern–Lötscherg zu benützen. Wann der Normalbetrieb am Gotthard wieder aufgenommen werden kann, ist offen.

Auch für den Güterverkehr steht die Gotthard-Linie seit gestern teilweise wieder zur Verfügung. Auch hier ist allerdings noch kein Normalbetrieb möglich.

Auf dem übrigen Schienennetz der SBB hat sich die Betriebslage im Zusammenhang mit dem Hochwasser seit gestern Nachmittag nicht verändert. Die Aufräum- und Instandstellungsarbeiten dauern an.


Die Lage auf dem SBB-Streckennetz um 05.00 Uhr

  • Gotthard: Im Fernverkehr eine stündliche Verbindung Basel–Locarno. Von/nach Zürich bzw. von/nach Lugano–Chiasso–Italien bestehen Anschlussverbindungen mit Umsteigen in Luzern resp. in Bellinzona. Im Regionalverkehr verkehrt die S 2 zwischen Arth-Goldau und Erstfeld. In Flüelen halten keine Züge (kein Zugang zum Bahnhof).
  • Luzern–Bern: Strecke Luzern–Wolhusen gesperrt. Wolhusen–Bern offen.
  • Zug–Arth-Goldau: Walchwil–Arth-Goldau gesperrt. Zug–Walchwil offen.
  • Zentralbahn: Kein Bahnbetrieb zwischen Hergiswil und Interlaken Ost und zwischen Stans und Engelberg. Busersatz: Stans–Wolfenschiessen, Hergiswil–Lungern, Meiringen–Interlaken West mit Bedienung von Brienzwiler und Brienz-Kienholz/Brienz-Rössli–Interlaken.
  • Zürich–Chur: Beeinträchtigte Betriebsführung im Bahnhof Ziegelbrücke.
  • Internationaler Verkehr: Der Zugverkehr auf der Gotthardstrecke zwischen der Deutschschweiz und dem Tessin und Italien ist weiterhin nur sehr eingeschränkt möglich. Der Zugverkehr nach Österreich ist ebenfallserheblich behindert: Die Tageszüge fallen ab Buchs SG aus. Reisende werden über Stuttgart/München geleitet. Die internationalen Nachtzüge werden über Deutschland umgeleitet.


Die Betriebskonzepte für die betroffenen Strecken

Gotthard:

  • IR Basel–Tessin verkehren stündlich in beide Richtungen.
  • IC Zürich-Tessin fallen zwischen Zürich und Bellinzona aus. IR Zürich-Tessin fallen zwischen Zürich und Arth-Goldau aus. Ersatz für Reisende ab Zürich: IR Zürich–Luzern – Umsteigen auf IR Basel–Locarno.

Entlebuch:

  • S6 Luzern–Wolhusen fällt aus. Busersatz.
  • RE Bern–Luzern verkehren nur zwischen Bern und Wolhusen. Busersatz zwischen Wolhusen und Luzern.

Zürich–Chur:

  • Die RZ 78xx Ziegelbrücke–Chur fallen zwischen Weesen und Ziegelbrückeaus. Busersatz.
  • Die RZ 77xx Rapperswil–Linthal fallen zwischen Uznach und Ziegelbrücke aus. Busersatz. Die Glarner-Sprinter fallen aus.
  • Zentralbahn:
  • Kein Bahnbetrieb zwischen Hergiswil und Interlaken Ost sowie zwischen Stans und Engelberg.
  • S4 Züge Luzern–Stans, Busersatz Stans–Wolfenschiessen.
  • IR Luzern–Hergiswil. Busersatz Hergiswil–Luzern, Meiringen–Interlaken West mit Bedienung von Brienzwiler und Brienz-Kienholz/Brienz-Rössli–Interlaken.

«Info-Line»

Die SBB dankt allen Reisenden für das Verständnis.

Weitere Auskünfte sind an den Bahnschaltern sowie über folgende Quellen erhältlich:

  • 0900 300 300 Rail Service, 24 Stunden (CHF 1,19/Min.)
  • Seite 486 Teletext (d/f/i)
  • 0848 84 15 02 SBB Infoline (d)
  • www.sbb.ch
  • Die Bilder des Unwetters (Bitte Rubrik «Aktuelle Bilder» anwählen)

Weiterführender Inhalt