login-Lernende führen selbständig den Bahnhof Langenthal.

Heute Morgen haben 15 Jugendliche ihre neue «Junior-Station» in Langenthal präsentiert. Schweizweit sind an sieben Bahnhöfen die Lernenden für den Bahnhofbetrieb zuständig. Dieses Ausbildungskonzept von login, dem Ausbildungsverbund im öffentlichen Verkehr, fördert die angehenden Berufsleute der verschiedenen Berufskategorien und schafft neue Lehrstellen.

Der Bahnhof Langenthal ist im Mittelland der erste Bahnhof, der von login-Lernenden geführt wird. Heute präsentierte login im Bahnhof Langenthal die neue «Junior Station». Gleichzeitig mit Langenthal werden auch die Bahnhöfe Gossau und Vevey/Blonay zu so genannten «Junior Stations» ausgebaut. An diesen drei Standorten werden mehr als 30 neue Lehrstellen geschaffen.

In der Schweiz gibt es inzwischen sieben «Junior Stations», an denen Lernende zusammen mit ihren Coaches selbständig den gesamten Bahnhofsbetrieb führen. Die angehenden Kaufleute unterstützen sich bei kniffligen Aufgaben, besprechen die nö-tigen Schritte zu Problemlösungen und erstellen für ihre Bereiche Businesspläne. Sie setzen alles daran, gemeinsam die festgesetzten Ziele zu erreichen. Dieses Ausbildungskonzept fördert die Fach-, Sozial- und Methodenkompetenz der Auszubildenden. Zudem wird von den Lernenden Selbständigkeit und Eigeninitiative gefordert.

Die Erfahrungen in den bestehenden «Junior Stations» hat gezeigt, dass dieses Ausbildungskonzept bei den Jugendlichen sehr gut Anklang findet. Die Lehrlinge bringen neue Ideen in den Berufsalltag ein und übernehmen selber Verantwortung für ihre Arbeit.

Login ist der Ausbildungsverbund im öffentlichen Verkehr, der von SBB und BLS im Jahr 2001 gegründet wurde und heute schweizweit bereits 32 Mitgliedsfirmen zählt, die zusammen rund 1300 Lernende in verschiedenen Berufen ausbilden.

Mehr Informationen über das Lehrstellenangebot bei login Berufsbildung finden Sie im Internet oder 0848 822 422.

Weiterführender Inhalt