Tipps und Tricks machen das Pendeln in der S-Bahn Zürich angenehmer.

Mit einer neuen Broschüre vermittelt die SBB wertvolle Tipps und Tricks, damit Kundinnen und Kunden mit der S-Bahn Zürich bequemer pendeln können. Im Zentrum steht dabei der erstmals erstellte «Sitzplatz-Fahrplan» der S-Bahn Zürich. Darin sind Pendlerverbindungen aufgeführt, die in der Regel auch zur Hauptverkehrszeit noch über freie Sitzplätze verfügen.

Das bevorstehende Winterhalbjahr wird die Kapazitätsengpässe auf den Zügen der S-Bahn Zürich weiter verschärfen. Mit einer Informationskampagne will die SBB ihren S-Bahnkunden Tipps und Tricks vermitteln, wie sie ihre tägliche S-Bahnreise komfortabler gestalten können. In Zentrum der Kampagne steht dabei eine Infobroschüre mit konkreten Reisetipps. In diese integriert wurde zudem der erstmals produzierte «Sitzplatz-Fahrplan», der nach Korridoren geordnet die S-Bahnverbindungen enthält, die in der Regel auch in der «Rush hour» noch über freie Sitzplätze verfügen.

Tipps wie «S-Bahn-Reisen wird schöner, wenn Sie ganz vorne oder hinten einsteigen» oder «S-Bahn-Reisen wird schöner, wenn Sie die Zusatzzüge benutzen» bringen neben dem Mehrkomfort für die Kunden eine bessere Fahrgastverteilung auf das Zugangebot der S-Bahn Zürich. Als Folge davon liessen sich die Haltezeiten für den Fahrgastwechsel auf den Stationen verkürzen, was in Kombination mit betrieblichen Massnahmen zu einer höheren Pünktlichkeit führt.

Die Informationskampagne wird durch einen Wettbewerb begleitet. Die Infobroschüre mit den Tipps und dem «Sitzplatz-Fahrplan» ist ab nächsten Montag auf allen Bahnhöfen der S-Bahn Zürich erhältlich.

Weiterführender Inhalt