Die Stationen Malters, Schachen und Entlebuch werden zu Selbstbedienungsbahnhöfen.

Die Entlebucher-Linie der SBB ist im Umbruch: Ab 26. September 2005 werden die Bahnhöfe Malters, Schachen und Entlebuch von Luzern aus ferngesteuert. Bahntechnisches Personal wird daher an diesen Standorten nicht mehr benötigt, die Bahnhöfe werden zu Selbstbedienungsbahnhöfen.

Die Schalter in Schachen und Entlebuch sind noch bis und mit Freitag, 23. September 2005 geöffnet. In Malters bleibt der Schalter noch bis zum Ende der Totalsperre Luzern–Malters wegen der Erneuerung des Zimmereggtunnels geöffnet, also bis zum 9. Oktober 2005. Das bisher an den drei Standorten tätige Personal wird innerhalb der SBB neue Aufgaben übernehmen.

An allen drei Bahnhöfen stehen den Reisenden je ein Billettautomat mit Berührungsbildschirm der neusten Generation zur Verfügung. An diesen können Billette für rund 4'500 Destinationen in der Schweiz, Rundfahrten, Mehrfahrtenkarten, Tageskarten, City-Tickets, Messeangebote und Velobillette gelöst werden. Zudem besteht die Möglichkeit zum Aufladen von Prepaid-Karten von Sunrise, Orange und Swisscom.

Am Mittwoch, 21. September 2005 kann am Bahnhof Schachen am neuen Billettautomaten von 10.15 bis 11 Uhr und in Entlebuch am gleichen Tag von 13 bis 14 Uhr sowie in Malters am Mittwoch, 5. Oktober von 13.30 bis 14.30 Uhr kostenlos geübt werden. An diesen Tagen steht SBB-Personal im Einsatz, das den Automaten erklärt und Tipps gibt, wie die Reisenden in wenigen Schritten zum gewünschten Billett kommen.

Reisenden, die eine persönliche Beratung wünschen, empfiehlt die SBB die Bahnhöfe Wolhusen, Schüpfheim, Emmenbrücke und Luzern. Informationen und Billette können auch via Internet oder beim Rail-Service (Tel. 0900 300 300/ CHF 1.19/Min. vom Schweizer Festnetz) angefordert oder im Internet selbst ausgedruckt werden.

Wolhusen mit neuem Bahnhofsmodell Wolhusen mit neuem Bahnhofsmodell

Auch der Bahnhof Wolhusen wird künftig von Luzern aus ferngesteuert. Hier entsteht ein neues Bahnhofsmodell. Der persönlich bediente Verkauf von Bahnbillette und Abonnemente bleiben, dazu wird ein .avec-Shop – ein Verkaufsladen mit Produkten des täglichen Bedarfs, Kiosk und Café [mehrLink öffnet in neuem Fenster.] – gebaut, der voraussichtlich an Ostern 2006 eröffnet wird.

Die Öffnungszeiten werden in Wolhusen angepasst. Neu ist der Schalter – wegen des Umbaus ab 24. September 2005 in einem Pavillon auf dem Bahnhofplatz – Montag–Freitag von 7 bis 11.45 Uhr und von 13 bis 17.50 Uhr, samstags von 7 bis 11.45 Uhr und von 13 bis 15.50 Uhr bedient. Am Freitag, 23. September 2005 schliesst der Schalter in Wolhusen aufgrund des Umzugs in den Pavillon bereits um 18 Uhr. Auch in Wolhusen kann unter persönlicher Anleitung am Billettautomaten geübt werden: am Mittwoch, 21. September 2005 von 14 Uhr bis 15 Uhr.

Weiterführender Inhalt