Die Lokomotivführerinnen und Lokomotivführer im Personenverkehr SBB erhalten ein neues Berufsbild.

Die SBB und ihre Vertragspartner SEV, transfair und VSLF haben die Verhandlungen zum neuen Berufsbild der Lokführerinnen und -führer im Personenverkehr erfolgreich abgeschlossen. Vertreter von SBB und Gewerkschaften unterzeichneten heute in Bern die entsprechende Vereinbarung. Das neue Berufsbild beinhaltet ein transparentes Laufbahnmodell und eröffnet dem Lokpersonal zusätzliche Zukunftsperspektiven.

Die Sozialpartner SBB, SEV, transfairLink öffnet in neuem Fenster. und VSLFLink öffnet in neuem Fenster. führten während der letzten zwölf Monate intensive Verhandlungen für ein neues Berufsbild der Lokomotivführerinnen und Lokomotivführer im Personenverkehr SBB. Schliesslich konnte eine Lösung gefunden werden, die den Vorstellungen der Verhandlungspartner entspricht und die auch langjährige Forderungen des Lokomotivpersonals berücksichtigt.

Zur Unterzeichnung der entsprechenden Vereinbarung trafen sich heute in Bern die Spitzen von SBB, SEV, transfair und VSLF. Sie besiegelten den erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen mit einem feierlichen Handschlag.

Das neue Modell beinhaltet für alle Lokomotivführerinnen und -führer im Personenverkehr SBB ein einheitliches Berufsbild mit vier Funktionsstufen. Im bisherigen Modell waren keine Funktionsstufen vorgesehen. Die neue Regelung trägt dem Wunsch des Lokpersonals und der SBB nach einem transparenten Berufsbild und nach erweiterten Karrieremöglichkeiten auch ausserhalb des Lokführerberufs Rechnung.

Für die einzelnen Mitarbeitenden bietet das neue Modell neue Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Die Funktionsstufen entsprechen den Erfahrungen und Zielen der einzelnen Lokomotivführerinnen und Lokomotivführer. Die Fahrzeugvielfalt und die Einsatzbereiche (etwa im internationalen Verkehr, im Fern- und im Regionalverkehr) der einzelnen Lokführer spielen dabei eine zentrale Rolle. Gleichzeitig erlaubt die Vereinbarung neue kreative Arbeitszeitmodelle.

Die Differenzierung des Berufsbildes der Lokomotivführerinnen und Lokomotivführer sichert mittel- und langfristig auch die Wettbewerbsfähigkeit des SBB-Lokpersonals.

Ein Bild der heutigen Unterzeichnung der Vereinbarung in Bern finden Sie in unserer Fotogalerie (bitte Rubrik «Aktuelle Bilder» anwählen).

Weiterführender Inhalt