Neue Bahnhofpläne erleichtern Zugang zur Bahn.

Ende Januar lanciert die SBB auf den Bahnhöfen Zürich HB, Olten und Montreux neue Bahnhofpläne. Die neuen Pläne erleichtern den SBB-Kundinnen und -Kunden den Zugang zu allen Mobilitäts-, Freizeit-, Gastronomie- und Shoppingangeboten im Umfeld der Bahnhöfe. Die Ausrüstung weiterer Bahnhöfe mit neuen Plänen wird derzeit vorbereitet.

Die Bahnhöfe Zürich HB, Olten und Montreux werden mit neuen, dreidimensionalen Übersichtsplänen ausgestattet. Die Dreidimensionalität kommt vorab bei mehrgeschossigen Bahnhöfen zur Geltung. Sie hat sich bei ähnlich komplexen Anlagen wie Shoppingcenters oder Flughäfen weltweit bewährt. Im Unterschied zu heute zeigen die neuen Pläne auch die Gebäudeform und verhelfen Ortsunkundigen zu mehr Orientierung und Sicherheit.

Nebst rein bahnbezogenen Informationen wie Standorte der Billettschalter, Gleisbezeichnungen, Gepäckaufgabe, Bahnhofhilfe oder Geldwechsel liefern die neuen Bahnhofpläne auch ergänzende Angaben zu Velo-Abstellanlagen oder Car-Sharing-Stationen. Gerade bei grösseren Bahnhöfen ist der Übergang von der Bahn auf die städtischen Verkehrsbetriebe, Postauto oder Taxi für die Reiseplanung von grossem Interesse. Dank eines zusätzlichen, kleineren Planes lassen sich die Verbindungswege zwischen den einzelnen Verkehrsmitteln besser nachvollziehen.

Die sieben RailCityLink öffnet in neuem Fenster.-Bahnhöfe Zürich, Basel, Bern, Luzern, Winterthur, Lausanne und Genève warten zudem mit einem zweiten Übersichtsplan auf. Ergibt über das gesamte Gastronomie- und Shoppingangebot des jeweiligen Bahnhofs Auskunft.

Derzeit wird die Ausrüstung weiterer Bahnhöfe vorbereitet. Die Erkenntnisse der Pilotbahnhöfe Zürich HB, Olten und Montreux werden laufend ausgewertet und berücksichtigt. Vereinfachte Versionen der neuen, zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Design-Identity/Multipol entwickelten Pläne stehen im Internet zur Ansicht und zum Herunterladen zur Verfügung.

Die Bahnhofbenützerinnen und -benützer sind eingeladen, ihre Meinung zu den neuen Bahnhofplänen kund zu tun. Die Stellungnahmen sind unter folgenden Internet-Adressen willkommen:

Weiterführender Inhalt