Der Stadtraum HB erhält ein Gesicht.

Heute Nachmittag präsentierten die SBB und die Post gemeinsam mit der Stadt Zürich die beiden ersten Siegerprojekte zum Stadtraum HB. Mit den Projekten «Sihlpost» sowie «Öffentlicher Raum» werden erste Züge des neuen Quartiers sichtbar. Modelle und Skizzen aller eingereichten Wettbewerbsarbeiten werden bis 5. November 2006 ausgestellt.

Die Jurys, bestehend aus anerkannten Architekten sowie Vertreterinnen und Vertretern der SBB, der Post, der Stadt und des Kantons Zürich, haben die beiden ersten Siegerprojekte zur Gestaltung des Stadtraums HB erkoren. Heute Nachmittag stellten SBB, Post sowie die Stadt Zürich die Projekte «Öffentlicher Raum» und «Sihlpost» der Öffentlichkeit vor.

Das Siegerteam um den Architekten Max Dudler sieht für den Umbau und die Erweiterung der neuen Sihlpost einzelne Bauten mit abgestuften Höhen und Terrassen vor. Keines der Gebäude in diesem Baufeld wird höher als 40 Meter. Im Erdgeschoss sind Detailhandel und Gastronomie vorgesehen. Darüber befindet sich der Campus-Platz der Pädagogischen Hochschule. Max Dudler hat im In- und Ausland bereits zahlreiche Bauten erstellt: Der Hauptsitz IBM in Zürich-Altstetten, das Bundesministerium für Verkehr in Berlin und die Diözesanbibliothek in Münster sind einige seiner bedeutendsten Arbeiten.

Für die Gestaltung des öffentlichen Raumes wurde das Projekt von Rotzler Krebs Partner GmbH auserkoren. Das Team sieht in der Mitte des Areals einen baumgesäumten Quartierplatz vor. An Stelle des heutigen Bahnhofs Sihlpost soll künftig ein grosszügiger Stadtplatz realisiert werden. Entlang der neuen, diagonalen Verbindung wie auch bei den Plätzen werden Ginkgo-Bäume gepflanzt.

Die Stadträte Kathrin Martelli und Martin Waser lobten die Qualität beider Projekte und zeigten sich erfreut über die Entstehung des neuen Stadtquartiers. In einem nächsten Schritt werden die Wettbewerbsergebnisse mit den Siegerteams, und speziell beim Projekt Sihlpost, unter Begleitung der Fachjury weiterbearbeitet. SBB und Post gehen davon aus, dass noch 2008 mit dem Umbau der Sihlpost begonnen werden kann.

Weitere Informationen zum Stadtraum HB und Bildmaterial zu den Siegerprojekten sind im Internet abrufbar [mehr].

Weiterführender Inhalt