Regio-S-Bahn: Mit dem Flirt direkt zur Weissenstein-Seilbahn.

Heute Morgen haben Regierungsrat Walter Straumann, SBB-CEO Benedikt Weibel sowie der Oberdörfer Gemeindepräsident Patrick Schlatter das neue Angebot «Weissenstein-Züge» eingeweiht und einen FLIRT-Zug getauft. Ab Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2006 verkehren moderne FLIRT-Züge jeweils an Sonntagen direkt bis zur Talstation der Weissenstein-Seilbahn.

Ab Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2006 setzt die SBB an Wochenenden FLIRT-Züge der Regio-S-Bahn BaselLink öffnet in neuem Fenster. auf der Linie Olten–Solothurn ein. Dank der besseren Fahrdynamik dieser Fahrzeuge gewinnen die Regionalzüge (Olten ab zur Minute 10, Solothurn ab zur Minute 17) sechs Minuten Fahrzeit und erreichen in Solothurn neu die Anschlüsse von und nach Fraubrunnen–Bern.

An Sonntagen und allgemeinen Feiertagen fahren zehn dieser Züge weiter nach Oberdorf SO. Dadurch erhalten die Bahnhöfe am Jurasüdfuss eine attraktive Direktverbindung zur Talstation der Weissenstein-Seilbahn. Kunden aus Bern und Biel erreichen diese Verbindung nach Oberdorf mit schlanken Anschlüssen in Solothurn.

Die Weissenstein-Züge sind Teil eines Gesamtkonzepts des Kantons Solothurn für das Ausflugsgebiet am Weissenstein. An Sonntagen bestehen drei öV-Verbindungen stündlich zur Seilbahn nach Oberdorf: Die neuen SBB-Züge aus Olten ergänzen die täglichen Verbindungen mit den Zügen der Bahnlinie Solothurn–Oberdorf–Moutier der BLS, die in Solothurn und Moutier gute Anschlüsse an den Fernverkehr bietet, sowie die an Sonntagen bis zur Weissensteinbahn verlängerte Buslinie 1 des Busbetriebs Solothurn und Umgebung (BSU).

Heute Morgen haben Regierungsrat Walter Straumann und SBB-CEO Benedikt Weibel in Oberdorf einen der neuen FLIRT-Züge, der künftig an Sonntagen bis Oberdorf fährt, auf den Namen «Oberdorf-Weissenstein» getauft.

Weiterführender Inhalt