Neue Billettautomaten am EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg.

Die SBB reagiert in Zusammenarbeit mit den Basler Verkehrsbetrieben (BVB) und dem EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg auf das wachsende Passagiervolumen am EuroAirport und stellt zwei Touch-Screen-Billettautomaten der neusten Generation auf.

Im Hinblick auf den neuen Sommerflugplan und rechtzeitig vor dem grossen Osterverkehr stehen am EuroAirport in der Zone der Bushaltestelle – als Ergänzung zu den BVB-Automaten – neu zwei moderne Touch-Screen-Billett-Automaten zur Verfügung. Diese akzeptieren neben Noten in Euro und Schweizer Franken auch alle gängigen Kreditkarten. Damit wird einem wichtigen Bedürfnis der internationalen Kundschaft Rechnung getragen. Dank dem kompletten Tarif-Sortiment können Bahnreisende neben Tickets für den TNW (Tarifverbund Nordwestschweiz)Link öffnet in neuem Fenster. auch Tickets für 4500 Destinationen in der Schweiz sowie Tageskarten und Mehrfahrtenkarten kaufen. Das Billett-Sortiment wird durch Prepaid-Karten der wichtigsten Telecom-Anbieter abgerundet.

Die BVB und Postauto Nordwestschweiz (Betreiberin der Flughafen-Linie) reagieren ihrerseits auf das Passagierwachstum, indem die Tagesspitzen auf der Linie 50 mit Verstärkungskursen aufgefangen werden.

Auch am Badischen Bahnhof wird Ende April ein SBB-Billettautomat der neusten Generation den Betrieb aufnehmen. Der Billettautomat ist in dieAutomateninsel in der renovierten Schalterhalle integriert und verfügt sowohl über das gesamte regionale (TNW) wie auch das nationale Sortiment.

Weiterführender Inhalt