Infoline 0800 722 233 gibt Auskunft über die Zugskollision in Thun.

Bei der Kollision einer ICE-Komposition mit einem BLS-Lokzug heute morgen in Thun sind mehrere Personen verletzt worden. Die Bahnstrecke zwischen Thun und Spiez ist unterbrochen. Die SBB hat eine Infoline eingerichtet.

0800 722 233

Der Zusammenstoss ereignete sich heute früh kurz nach 06.30 Uhr. Ein von Interlaken in Richtung Bern fahrender ICE kollidierte bei der Einfahrt in den Bahnhof Thun mit einem Lokzug der BLS. Dabei entgleisten mehrere ICE-Wagen sowie das vordere Drehgestell der vorderen Lok des Lokzuges.

Bei der Kollision wurden mehrere Personen, darunter der Lokführer des ICE, verletzt. Laut vorliegenden Informationen wurden acht Personen inSpitalpflege verbracht. Die übrigen Reisenden des ICE wurden mit anderen Zügen weiter befördert.

Die Bahnstrecke Thun–Spiez ist derzeit für den Zugverkehr unterbrochen. Die Reisenden werden mit Bussen befördert. Zwischen Bern und Thun fallen einzelne Züge aus. Reisenden von/nach Italien wird empfohlen, via Lausanne/Wallis resp. via Gotthard zu fahren.

Detaillierte Auskünfte und Fahrpläne sind an den Bahnschaltern sowie über folgende Quellen erhältlich:

  • 2. Medienmitteilung vom 28. April um 9.15 Uhr
  • 1. Medienmitteilung vom 28. April um 8.30 Uhr
  • 0900 300 300 Rail Service, 24 Stunden (CHF 1,19/Min.)
  • Seite 486 Teletext (d/f/i)
  • 0848 84 15 02 SBB Infoline (d)
  • www.sbb.ch
  • Bilder der ZugskollisionLink öffnet in neuem Fenster. (Bitte Rubrik «Aktuelle Bilder» anwählen)

Weiterführender Inhalt