SBB und STC lancieren neues online Reiseportal.

Die SBB hat im November 2005 ihre Beteiligung an der Switzerland Travel Centre AG (STC) auf 67 Prozent aufgestockt. Jetzt lancieren STC und SBB gemeinsam SBB das Reiseportal «sbb.travel». Auf dem neuen Portal können Bahnreisen, Hotelbuchungen und weitere Dienstleistungen online und individuell zu einem Package zusammengestellt werden. Dabei setzen SBB und STC auf die Technologie-Kompetenz der englischen Firma Lastminute.com. Das neue Portal geht noch im Laufe dieses Jahres ans Netz.

www.sbb.travel

Noch in diesem Jahr wird sbb.travel im Netz aufgeschaltet. Danach können die Kundinnen und Kunden online bequem und schnell ihr individuelles Ferienpackage zusammenstellen. Das Angebot wird kontinuierlich erweitert. Auf dem neuen Portal werden auch Ausflüge und Events der SBB Freizeittochter RailAway AG angeboten. Selbstverständlich können auch Angebote für Reisen ins Ausland gebucht werden. Dabei stehen Reiseziele, die bequem mit der Bahn erreicht werden können, im Zentrum. Als eine der ersten Unternehmungen setzt STC voll auf die neue Internetendung «.travel» anstelle der Bezeichnungen «.com» oder «.ch».

Bei der Vermarktung von sbb.travel arbeiten STC, Schweiz Tourismus und SBB eng zusammen. Dazu werden die Websites von Schweiz Tourismus und SBB mit sbb.travel verknüpft.

Die Firma STC wurde im Jahre 1998 von Schweiz Tourismus und weiteren Partnern unter dem Namen «Switzerland Destination Management (SDM)» gegründet. Neben Schweiz Tourismus waren damals Europcar, hotelleriesuisse, GastroSuisse, die Swissair und die SBB an der neuen Firma beteiligt. In den Folgejahren baute SDM für den Schweizer Tourismus eine internetgestützte Buchungsplattform auf. Im Jahre 2004 wurde SDM umbenannt in STC Switzerland Travel Centre AG und ist heute ein erfolgreiches Unternehmen mit 60 Mitarbeitenden in Zürich und London. STC betreibt unter anderem die erfolgreiche Hotelbuchungsplattform und verzeichnet dieses Jahr einen hohen Zuwachs an Online-Buchungen.

Im Auftrag von Schweiz Tourismus unterhält STC zusätzlich ein Call-Center in sieben Sprachen (kostenlose Telefonnummer 00800 100 200 30) für sämtliche touristischen Anfragen. Zudem bildet die englische Niederlassung der Switzerland Travel Centre AG den grössten Verkaufspunkt der SBB im Ausland. Als zusätzliches Standbein vertreibt STC Schweiz über eine spezielle Internet-Buchungsmaschine Hotelzimmer an Reiseveranstalter. Im November 2005 hat die SBB ihren Anteil an der Vermarktungsgesellschaft STC Switzerland Travel Centre AG von 14.3 Prozent auf 67 Prozent aufgestockt. Die restlichen Aktien von STC werden von Schweiz Tourismus gehalten.

Weiterführender Inhalt