Behinderungen im Zürcher S-Bahn-Verkehr nach Personenunfall.

Nach einem Personenunfall im Bahnhof Zürich Stadelhofen kam es heute früh zu erheblichen Behinderungen im Zürcher S-Bahn-Verkehr. Zur Bergung der schwer verletzten Person musste der Bahnhof Stadelhofen zwischenzeitlich gesperrt werden. Nach 8 Uhr normalisierte sich die Verkehrslage.

Der Personenunfall ereignete sich heute früh um 5.20 Uhr im Bahnhof Zürich Stadelhofen. In der Folge konnte der Zugbetrieb bis 6.30 Uhr lediglich über ein Gleis abgewickelt werden und musste zur Bergung des Schwerverletzten vorübergehend für kurze Zeit gar ganz eingestellt werden. Ab 7.15 Uhr standen im Bahnhof Stadelhofen wieder alle drei Geleise zur Verfügung.

Die Behinderungen im Bahnhof Stadelhofen führten auf dem Netz der Zürcher S-Bahn zu Zugausfällen und Umleitungen. Betroffen waren Züge der Linien S3, S5, S6, S7, S12 und S16. Auf dem ganzen Netz kam es zu Verspätungen von bis zu dreissig Minuten. Nach 8 Uhr normalisierte sich die Verkehrslage.

Die SBB dankt den Reisenden für die Geduld.

Weiterführender Inhalt