Modernes Facelifting für Thörishaus Station.

Die Reisenden in Thörishaus erhalten einen komfortableren Zugang zur Bahn: Bis im Frühling 2007 modernisiert die SBB für insgesamt 1,5 Millionen Franken die Kundenanlagen in Thörishaus Station. Sie beleuchtet den Bahnhof freundlicher, erhöht Perron 1 und erstellt neue Parkplätze. Die Ausbauarbeiten, die teilweise nachts durchgeführt werden müssen, starten nächste Woche.

Der Bahnhof Thörishaus Station erhält ein neues Gesicht. Mit der neuen Gestaltung verbindet die SBB optimalen Kundenservice mit zeitgemässer Architektur. Die Bahnkundinnen und -kunden in Thörishaus werden künftig von wesentlich mehr Komfort profitieren. Die SBB erhöht den Perron beim Gleis 1 auf einer Länge von 220 m auf die Standardhöhe von 55 cm, so dass die Reisenden bequem in den Zug eintreten können. Die Zugangstreppe zur Unterführung wird überdacht.

Für die Informationen und Dienstleistungen entsteht ein neuer Bereich mit Infowand, Anzeigetafel und aktuellen Kundeninformationen; dieser bildet zusammen mit der markanten Lichtstele zukünftig das Herzstück des Bahnhofes. Eine neue Beleuchtung erhöht das Sicherheitsgefühl.

Schliesslich errichtet die SBB in Thörishaus Station 16 neue Parkplätze inklusive ines Parkfeldes für Behinderte. Blinden und schwer sehbehinderten Kunden dient der Einbau von taktil-visuellen Leit- und Sicherheitslinien.

Die Bauarbeiten beginnen am 26. Juli 2006 und dauern bis April 2007. Da der dichte Fahrplan tagsüber nur wenig Raum für Bauarbeiten im Gleisbereich zulässt, muss ein Teil der Arbeit nachts zwischen 22 und 6 Uhr durchgeführt werden. Die grösseren Bauarbeiten an den Gleisanlagen sind in den Nächten vom 22. bis 28. September 2006 geplant. Die Mitarbeitenden der SBB sind bemüht, die Lärmbelastung so gering wie möglich zu halten und dankt den Anwohnern für das Verständnis.

Weiterführender Inhalt