Reparaturarbeiten während mehrerer Tage – keine Betriebseinschränkung in Brig.

Nach der Entgleisung von acht Wagen eines Tonerde-Zuges in Brig sind die Reparaturarbeiten im Gang. Die Infrastruktur wird voraussichtlich in einigen Tagen wieder in Ordnung gestellt sein. Die Personen- und Güterzüge wie auch der Autoverlad Brig–Iselle verkehren fahrplanmässig.

Aus noch zu klärenden Gründen entgleisten heute kurz nach 10 Uhr insgesamt acht Wagen eines Güterzuges von BLS Cargo bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Brig beim Simplon-Tunnelportal [mehr]. Der Zug war Richtung Italien unterwegs und transportierte Tonerde. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. An den betroffenen Wagen sowie der Bahninfrastruktur entstanden durch die Entgleisung erhebliche Sachschäden, deren Höhe noch unbekannt ist.

Die nördliche Zufahrt zum Simplon ist nur über ein Tunnelportal möglich. Die Reparaturarbeiten sind im Gang und werden voraussichtlich in einigen Tagen abgeschlossen sein. Trotz der laufenden Instandsetzung kann der Bahnbetrieb fahrplanmässig abgewickelt werden. Sowohl im Personen- wie im Güterverkehr sind keine grösseren Verspätungen zu erwarten. Auch der Autoverlad Brig–Iselle funktioniert normal.

Die Ursache der Entgleisung sowie die Schadenhöhe sind Gegenstand der laufenden Untersuchungen.

Weiterführender Inhalt