Entdecken Sie fremde Welten.

Die Schweizer kennen die Sehenswürdigkeiten im Berner Oberland bestenfalls vom Hörensagen, besucht werden diese aber höchst selten. Dies zeigt eine repräsentative Studie im Auftrag von SBB und Schweiz Tourismus. Dies wollen SBB und Schweiz Tourismus ändern: Sie bieten im Monat Oktober bis zu 30 Prozent Rabatt auf fünf Top-Tagesauflüge ins Berner Oberland. Diesen Herbst kann das Jungfraujoch so günstig wie noch nie besichtigt werden.

Neben den Kleinstädten Interlaken, Thun und Brienz hat das Berner Oberland zahlreiche Erlebnisse zu bieten. Die Berner Gastfreundschaft ist ebenso eine Reise wert wie die Schönheiten von Berg und Natur. Allerdings sind die Sehenswürdigkeiten des Berner Oberlandes vielen Schweizerinnen und Schweizern gar nicht aus eigener Erfahrung bekannt, wie die repräsentative Studie «Kennen Sie ihre Schweiz?» des LINK Instituts im Auftrag von SBB und Schweiz Tourismus zeigt. Viele Schweizer kennen zum Beispiel das Jungfraujoch zwar vom Hörensagen, bereist haben es jedoch erst wenige. Mit fünf Sonderangeboten im Monat Oktober soll sich dies ändern.

Denn gerade in den oft trüben Herbstmonaten bietet das Jungfraujoch den nebelfreien Aus- und Rundblick auf 3450 Metern über Meer – zu den Berggipfeln der Vogesen bis hin zu den Schwarzwaldhöhen in Deutschland. Europas höchstgelegene Eisenbahn bringt die Besucher an den Fuss des längsten Eisstroms der Alpen, den Aletschgletscher mit seinen 22 Kilometern. Im Oktober lässt sich das Jungfraujoch mit 30 Prozent Ermässigung günstiger denn je «erklimmen».

Wie lebten unsere Urväter vor hunderten von Jahren in der Schweiz? Das Freilichtmuseum Ballenberg zeigt in über 100 originalen und jahrhundertealten Schweizer Häusern und Höfen, wie sich das Leben in der Schweiz anno dazumal abspielte. Über 250 einheimische Bauernhoftiere sowie das traditionelle Handwerk und Gewerbekönnen vor Ort live und mit 20 Prozent Ermässigung bestaunt werden.

Die steilste Standseilbahn der Welt – die Gelmerbahn bei Meiringen – lässt sich im Oktober ebenfalls 20 Prozent günstiger erleben. Der Nervenkitzel beginnt dort schon vorher, nämlich bei der neuen, 70 Meter über Boden schwebenden Hängeseilbrücke über die Schlucht des Handeckfalls. Und danach geht es mit 106% Steigung hoch hinauf in die Gebirgswelt rund um den Gelmersee (1850 Meter über Meer).

Einen abenteuerlichen Ausflug mit viel Spass versprechen die St. Beatus-Höhlen am Thunersee. Der Weg führt durch die von Wasser geformten Grotten zum Höhlenmuseum, das mit der Ausstellung «Höhlenforschung» aufwartet. Auf keinen Fall verpassen darf man die Ausstellungen in den Fabelhäuschen zum Thema «Drachen und ihre Geheimnisse» sowie «Sagen aus dem Berner Oberland». Auf die Hinfahrt sowie die Museumseintritte gibt es im Oktober 20 Prozent Rabatt.

Im SBB Historic Bahn-Treff Interlaken werden viele Besucher wieder zum Kind. Über 50 Züge können auf einem Dutzend Modellanlagen bewundert werden. Wer beim Steuern einer Bahn einmal selbst Hand anlegen möchte, kann dies auf einem der zwei Führerstandsimulatoren tun. Ebenfalls 20 Prozent Rabatt gibt es auf die Ausstellung «Der Kluge reist im Zuge», in der die Werke von Werner Belmont gezeigt werden. Während 30 Jahren hatte er mit seinem von Humor geprägten Sprachtalent witzige und eingängige Sprüche kreiert, die in die Werbung der SBB einflossen.

Weitere Informationen zu «Entdecken Sie fremde Welten» finden sich unter www.sbb.ch/entdecken.

Weiterführender Inhalt