Streik-Aktionen deutscher Lokführer angekündigt.

Auf Grund des angekündigten Streiks der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer sind am Freitag Behinderungen im internationalen Bahnverkehr möglich. Die SBB empfiehlt den Reisenden Richtung Deutschland, sich kurzfristig über die aktuellen Reisemöglichkeiten zu informieren. Die ICE-Verbindungen innerhalb der Schweiz sind nicht betroffen und verkehren fahrplanmässig.

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer hat für den kommenden Freitag einen Streik angekündigt. Deshalb ist im Bahnverkehr in Deutschland sowie bei internationalen Verbindungen mit Zugsausfällen und Verspätungen zu rechnen. Es liegen keine Informationen vor, ob und wie die ICE-Verbindungen aus Deutschland nach Basel, Interlaken und Zürich betroffen sind. Die ICE-Verbindungen innerhalb der Schweiz sind nicht tangiert und in jedem Fall gemäss SBB Fahrplan sichergestellt.

Die SBB empfiehlt Reisenden aus und nach Deutschland, sich am Freitag kurzfristig über die betroffenen Züge und Reisemöglichkeiten zu informieren. Aktuelle Informationen finden sich im Internet unter www.bahn.de/aktuell oder unter www.sbb.ch/166. Die Deutsche Bahn hat für Reisende eine Hotline eingerichtet, die auch aus der Schweiz erreichbar ist unter Telefon +49 1805 33 4444.

Im grenzüberschreitenden Güterverkehr rechnet die SBB für ihre Züge mit keinen grösseren Beeinträchtigungen, da SBB Cargo diese Züge in Eigenverantwortung in Deutschland und auf der Nord-Süd-Achse nach Italien fährt.

Detaillierte Auskünfte zu den Auswirkungen des Streiks sind an den Bahnschaltern sowie über folgende Quellen erhältlich:

Weiterführender Inhalt