SBB Züge für die Schweizer Nati-Fans im Einsatz.

Die SBB empfiehlt den Matchbesuchern des Fussball-Länderspiels Schweiz – Österreich am Samstag, 13. Oktober 2007, mit der Bahn stau- und stressfrei anzureisen. Nach Spielschluss gelangen die meisten Fans mit den regulären Zügen nach Hause. Für die Heimreise der Westschweizer Matchbesucher setzt die SBB zusätzlich einen Extrazug bis nach Genf ein.

Zum Fussball-Testspiel Schweiz – Österreich am Samstag, 13. Oktober 2007, im Zürcher Letzigrund-Stadion empfiehlt sich für die Matchbesucher die Anreise mit der Bahn. Ab Zürich Hauptbahnhof gelangen die Fussball-Fans mit Tram oder Bus bequem und staufrei zum Letzigrund.

Nach dem Schlusspfiff können die Fussballfans mit den regulären Zügen nach Hause reisen. Für die Westschweizer Fans organisiert die SBB einen Extrazug, der Zürich HB kurz nach Mitternacht Richtung Olten–Bern–Fribourg–Lausanne–Genf verlässt.

Für die Fahrt im Extrazug benötigen die Fussballfans ein gültiges Bahnbillett, welches an den Billettautomaten, an allen Bahnhöfen, im Internet oder auch telefonisch beim Rail Service unter der Telefonnummer 0900 300 300 (CHF 1.19/Min. vom Schweizer Festnetz) rund um die Uhr bestellt werden kann. Genaue Informationen zum Fahrplan der Züge sind unter www.sbb.ch/sport erhältlich.

Vor dem Anpfiff am kommenden Samstag taufen Bundesrat Samuel Schmid, Turnierdirektor Schweiz Euro 2008 SA Christian Mutschler gemeinsam mit Martin Huber, Sprecher des Vorstandes der ÖBB, sowie SBB CEO Andreas Meyer in Zürich HB die UEFA Euro 2008-Lokomotive.

Weiterführender Inhalt