SBB schliesst Aufzüge in Personenunterführung Nord im Bahnhof Zug.

Die Aufzüge in der Personenunterführung Nord im Bahnhof Zug haben das Ende ihrer Lebensdauer erreicht. Diese Aufzüge wurden in den neunziger Jahren als Übergangslösung bis zur Fertigstellung des neuen Bahnhofs Zug eingebaut. Weil die Aufzüge immer wieder defekt sind, hat die SBB nun entschieden, dieses Provisorium ab 26. Oktober 2007 ausser Betrieb zu nehmen.

Im November 2003 wurde der neue Bahnhof Zug eröffnet. Seither steht den Bahnreisenden die Personenunterführung Süd zur Verfügung, die mit modernen Aufzügen erschlossen ist. Diese Erschliessung ermöglicht, die in den neunziger Jahren provisorisch und als Übergangslösung vorgesehenen Aufzüge in der Unterführung Nord zu schliessen. Diese Lifte haben das Ende ihrer Lebensdauer erreicht: Sie sind vermehrt defekt und können einen störungsfreien Betrieb nicht mehr gewährleisten.

Die Aufzüge in der Personenunterführung Nord im Bahnhof Zug werden ab kommendem Freitag, 26. Oktober 2007, ausser Betrieb genommen. Die Schliessung wird vor Ort signalisiert und die Wegleitung im Bahnhof Zug angepasst.

Weiterführender Inhalt