Entdecken Sie die Zugvorbereitung!

An drei Wochenenden im Oktober und November ermöglicht die SBB der Bevölkerung einen Blick hinter die Kulissen: In Basel, Lausanne und Zürich erfahren und erleben Interessierte, was alles notwendig ist, damit die Züge nach einem Einsatztag am nächsten Morgen wieder für Bahnreisende bereitstehen. An insgesamt sechs Tagen können Jung und Alt die Zugvorbereitung mit ihren 1200 Mitarbeitenden kennen lernen.

Täglich reisen rund 800 000 Bahnkunden mit der SBB. Dafür sind täglich 6500 Personenzüge unterwegs. Damit die Züge diese Leistung erbringen können, müssen sie täglich unterhalten und gepflegt werden. Dafür sorgen die schweizweit 1200 Mitarbeitenden der Zugvorbereitung.

Diese Mitarbeitenden ermöglichen an drei Wochenenden im Oktober und November anlässlich der Tage der offenen Tür einen Blick hinter die Kulissen: In Basel (27./28. Oktober), Lausanne (3./4. November.) und Zürich (10./11. November). Die Besucher erfahren und erleben vor Ort, welche Anstrengungen und Arbeiten – meistens abseits des Publikums – unternommen werden, damit die Züge jeden Morgen wieder gerüstet sind für einen Einsatztag. Jede Nacht reinigen die Fachleute der Zugvorbereitung rund 2500 Züge, bringen Reservationsmarkierungen an und rangieren Züge. Die Besucher können zudem im Loksimulator virtuell einen Zug führen. Abgerundet wird das Programm durch Informations- und Verpflegungsstände mit Musik sowie Attraktionen für Kinder.

Zusätzliche Informationen zu den Tagen der offenen Tür sind unter www.sbb.ch/zugvorbereitung abrufbar.

Weiterführender Inhalt