Wegen Bauarbeiten auf der Strecke Brugg–Pratteln kommen Busse zum Einsatz.

In den Nächten vom 4./5. bis 8./9. November 2007 verkehren auf der Bahnstrecke Brugg–Pratteln ab 23.00 Uhr Busse statt Züge. Grund für diese Ersatzfahrten sind Unterhaltsarbeiten an Schienen und Fahrleitungen.

Die SBB führt in den Nächten vom 4./5. bis 8./9. November 2007 auf der Bahnstrecke Brugg–Pratteln Unterhaltsarbeiten durch. Die Strecke ist deshalb jeweils ab 23.00 Uhr bis Betriebsende für den Bahnbetrieb gesperrt. Für einen Bahnersatz hat die SBB gesorgt: Zwischen Brugg und Pratteln verkehren Busse. Die genauen Fahrzeiten sind an den Bahnhöfen entlang der Strecke ausgehängt. Ausserdem informiert die SBB die Kunden über Lautsprecher in den Zügen.

Grund für die Streckensperrung sind Unterhaltsarbeiten. Auf der Strecke Brugg–Pratteln müssen Schienen ausgewechselt, Fahrleitungen geprüft und Weichen reguliert werden.

Die SBB ist bemüht, die Fahrgäste pünktlich ans Ziel zu transportieren. Trotzdem kann es in Ausnahmefällen Verspätungen von bis zu 30 Minuten geben. Falls wegen Verspätungen Anschlüsse nach Basel oder nach Zürich verpasst werden, fahren die Büsse bei Bedarf bis Basel respektive Zürich weiter.

Weiterführender Inhalt