Kanton, Gemeinde und SBB feiern neuen Bahnhof Sissach.

Am Morgen haben der Kanton Basel-Landschaft, die Gemeinde Sissach und die SBB den neuen Bahnhof in Sissach feierlich eingeweiht. Nach drei Jahren Bauzeit ist die Modernisierung der Publikumsanlagen abgeschlossen. Regierungsrat Jörg Krähenbühl taufte zusammen mit der Sissacher Gemeindepräsidentin Petra Schmidt und Hansjörg Hess, Leiter SBB Infrastruktur, anlässlich der Feier einen FLIRT-Zug auf den Namen «Sissach».

Die Bauarbeiten an den Publikumsanlagen des Sissacher Bahnhofs sind abgeschlossen. Die SBB hat den Bahnhof in den letzten drei Jahren an die heutigen Kundenbedürfnisse angepasst: Moderne Publikums-, Gleis- und Stellwerkanlagen erhöhen den Komfort. Parallel zu diesen Arbeiten hat der Kanton Basel-Landschaft einen neuen Busterminal gebaut.

Zusammen mit dem Kanton Basel-Landschaft und der Gemeinde Sissach weihte die SBB den neuen Bahnhof heute Morgen ein. Jörg Krähenbühl, Regierungsrat des Kantons Basel-Landschaft, zeigte sich zufrieden: «Es ist eine wahre Freude, diesen Bahnhof jetzt zu sehen.» Und Hansjörg Hess, Leiter SBB Infrastruktur, erklärte feierlich: «Mit Sissach wurde einer der letzten grossen Bahnhöfe der Regio-S-BahnLink öffnet in neuem Fenster. rundum erneuert.» Symbolisch für die Eröffnung des neuen Bahnhofs tauften Regierungsrat Jörg Krähenbühl und die Sissacher Gemeindepräsidentin Petra Schmidt zusammen mit Hansjörg Hess einen neuen FLIRT-Zug auf den Namen «Sissach».


Kundenfreundlicher und direkter.

In den letzten drei Jahren ersetzte die SBB die beiden bestehenden Personenunterführungen durch eine neue, zentrale Unterführung. Diese verbindet den Bahnhofplatz mit der Südseite des Bahnhofs und erschliesst die neue Perronanlage: Die beiden Perrons wurden komplett erneuert und erhöht. Dies ermöglicht ein stufenfreies, behindertengerechtes Einsteigen in die S-Bahn. Gleichzeitig verlängerte die SBB die Perrons um 30 auf 320 Meter. Mit der Aufhebung des ehemaligen Mittelperrons zugunsten eines Aussenperrons wird der Zugang zur Bahn kundenfreundlicher und direkter.

Weiter baute die SBB das alte Postgebäude um: Seit Oktober befinden sich im Gebäude die neuen und modernen Schalter. Damit ist die Modernisierung der Publikumsanlagen mit Ausnahme des Aufnahmegebäudes abgeschlossen. Die SBB arbeitete dabei von der Planung bis zur Umsetzung eng mit der Gemeinde Sissach zusammen.

Neben diesen Erneuerungsarbeiten ersetzte die SBB das bisherige Stellwerk: Neu wird der Bahnhof Sissach von Basel aus ferngesteuert. Dafür mussten in Sissach ein neues Stellwerk mit Stellwerkraum und Aussensignalen gebaut werden.

Weiterführender Inhalt