Verkehrsbehinderungen wegen Sanierungsarbeiten im Kanton Luzern.

Die SBB saniert vom 12. bis 17. November 2007 insgesamt vier Bahnübergänge im Kanton Luzern. Die Sanierungsarbeiten in Werthenstein, Wolhusen, Sempach und Ballwil finden nachts statt. Die SBB investiert total 165 000 Franken in diese Sanierungen.

Die SBB erneuert in der kommenden Woche vier Bahnübergänge in der Region Luzern: Es sind dies Dietenei (Bahnlinie Wolhusen–Luzern), Hakenrüti (Bahnlinie Wolhusen–Luzern), Sempacherstrasse (Bahnlinie Sursee–Luzern) und Kantonsstrasse (Bahnlinie Emmenbrücke–Hochdorf). Unter anderem werden die Fahrbahn und der Belag für den Strassenverkehr erneuert und repariert. Weiter ersetzt die SBB die Schienenbefestigungen für die Gleisanlagen.

Während den Arbeiten müssen die Bahnübergänge Dietenei und Hakenrüti für den Verkehr gesperrt werden; eine Umleitung ist signalisiert. Die Bahnübergänge Sempacherstrasse und Kantonsstrasse sind während den Arbeiten einspurig befahrbar.

Aufgrund der Zugsdichte kann die Sanierung nur nachts ausgeführt werden. Die SBB hat die Anwohnerinnen und Anwohner darüber informiert. Zudem werden die Einschränkungen und mit dem Bau verbundenen Lärmemissionen auf ein Minimum reduziert.

Werthenstein, Bahnübergang Dietenei Mo 12./Di 13. November 2007 22 bis 5 Uhr
Wolhusen, Bahnübergang Hakenrüti Di 13./Mi 14. November 2007 22.00 bis 5.00 Uhr
Sempach, Bahnübergang Sempacherstrasse Mi 14./Do 15. November 2007 20.00 bis 6.00 Uhr
  Do 15./Fr 16. November 2007 20.00 bis 6.00 Uhr
Ballwil, Bahnübergang Kantonsstrasse Fr 16./Sa 17. November 2007 20.00 bis 6.00 Uhr

Weiterführender Inhalt