Autoverlad Brig–Iselle: in drei Jahren bereits 250 000 Fahrzeuge transportiert.

Der Autoverlad im Simplon-Tunnel ist ein Erfolg: Nach fast drei Jahren Betrieb hat die SBB bereits 250 000 Fahrzeuge durch die Alpen transportiert. Heute ermittelte die SBB den 250 000. Nutzer. Der glückliche Gewinner erhielt von der SBB einen Blumenstrauss und einen Gutschein für 25 Freifahrten im Autoverlad.

Am 12. Dezember vor drei Jahren nahm die SBB die Autoverladzüge durch den Simplontunnel in Betrieb. Heute konnte die SBB bereits dem 250 000. Nutzer dieses Service gratulieren. Die glückliche Gewinnerin heisst Helvetia Viscomi und wohnt in Alagna (I).

Der Autoverlad im Simplon-Tunnel ist ein grosser Erfolg: Im ersten Jahr verzeichnete die SBB 67 309 Fahrzeuge, welche auf der Schiene durch den Simplon-Tunnel transportiert wurden. Im 2006 waren es bereits 91 750 Fahrzeuge, was einem Anstieg von 36 Prozent entspricht. Im laufenden Jahr geht die SBB davon aus, dass die Grenze von 100 000 transportierten Fahrzeugen überschritten wird. Diese Zahl zeigt, dass der Autoverlad einem immer grösseren Bedürfnis entspricht.

Mit dem neuen Fahrplan ab 9. Dezember 2007 wird die die Zahl der Autoverladzüge um eins auf insgesamt 12 Züge erweitert; ausserdem wird ein neuer Wagen für den Motorrad-Transport in die Autoverladzüge integriert. Bis anhin standen Motorradfahrern nur drei Plätze pro Zuge zur Verfügung.

Der Autoverlad zwischen Brig und Iselle wird vom Kanton Wallis finanziell unterstützt. Die italienische Provinz Verbano Cusio Ossola hat sich ebenfalls bei der Finanzierung der benötigten Infrastruktur beteiligt.

Weiterführender Inhalt