Alle TGV Lyria nach Paris verkehren wieder.

Die französische Staatsbahn SNCF kündigt an, dass die TGV-Züge ab der Schweiz nach Paris ab morgen, 23. November 2007, wieder ohne Einschränkungen verkehren. Weiterhin Auswirkungen hat der Streik auf Verbindungen nach Südfrankreich und Lyon. Der nationale Schienenverkehr in Frankreich bleibt gestört.

Der Streik des SNCF-Personals hat ab morgen Freitag keine Auswirkungen mehr auf die TGV-Verbindungen nach Paris: Ab Zürich (via Basel), Bern (via Neuenburg), Lausanne und Genf verkehren die Züge gemäss Fahrplan. Die TGV-Verbindungen ab Genf nach Südfrankreich fallen bis auf weiteres aus, sowie andere Bahnverbindungen nach Belgien und Lyon. Der grenzüberschreitende Regionalverkehr fährt noch mit wenigen Ausfällen.

Die SBB empfiehlt den Bahnkunden, welche nicht mit den TGV Lyria nach Frankreich reisen, sich kurzfristig über die Reisemöglichkeiten zu informieren.

Detaillierte Auskünfte zu den Auswirkungen des Streiks sind an den Bahnschaltern sowie über folgende Quellen erhältlich:

Weiterführender Inhalt