SBB Cargo übernimmt grossen Import-Verkehr.

SBB Cargo fährt ab heute Montag die Ganzzüge der Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) in der Schweiz. Es handelt sich dabei um vorerst 400 Ganzzüge pro Jahr mit Kerosin, Benzin und anderen Brennstoffen.

Die Häfen und Güterverkehr Köln AG beliefert im Auftrag ihrer deutschen Kunden aus der Schwerindustrie verschiedene Abnehmer in der Schweiz. SBB Cargo übernimmt diese Ganzzüge neu ab der Schweizer Grenze in Basel und fährt sie an insgesamt zehn verschiedene Destinationen, unter anderem nach Glattbrugg, Landquart und Rothenburg. Die Züge werden in der Regel mit durchgehender Traktion an den Bestimmungsort geführt. Die Lokführer von SBB Cargo übernehmen den Führerstand im Rangierbahnhof Basel. Zum Einsatz kommen Lokomotiven der HGK, deren Bedienung identisch mit den Lokomotiven von SBB Cargo ist.

Die Basis für die Produktionspartnerschaft ist ein Zusammenarbeitsvertrag zwischen SBB Cargo und der HGK. Die HGK profitiert dabei vom flächendeckenden Netz und der qualitativ hoch stehenden Leistung von SBB Cargo. Die Zusammenarbeit erlaubt es SBB Cargo, ihre Ressourcen auszulasten. Bisher arbeitete die HGK für ihre Schweizer Verkehre mit Railion (Schweiz) zusammen.

Die Häfen und Güterverkehr Köln AG ist 1992 aus dem Zusammenschluss der Häfen Köln GmbH, der Köln-Bonner Eisenbahnen AG sowie der Köln-Frechen-Benzelrather Eisenbahn entstanden. Sie beschäftigt derzeit 591 Mitarbeiter und 20 Auszubildende. Mehrheits-Eigentümer der HGK sind die Stadtwerke Köln GmbH (SWK), eine weitere grosse Beteiligung hält die Stadt Köln. SBB Cargo und die HGK arbeiten seit längerem auf verschiedenen Gebieten zusammen, so bei Verkehren in Deutschland.

SBB Cargo, die Güterdivision der Schweizerischen Bundesbahnen, gehört zu den führenden europäischen Güterbahnen. Im schweizerischen Güterverkehr ist SBB Cargo einer der bedeutendsten Transportanbieter. Das Schweizer Netz umfasst 323 Zustellpunkte, ergänzt mit 200 individuellen Bedienkonzepten ausserhalb des Grundnetzes. Die internationale Kernkompetenz des Unternehmens liegt auf der Nord-Süd-Achse, wo SBB Cargo Güter grenzüberschreitend transportiert.

Weiterführender Inhalt