Markus Jordi neuer Personalchef der SBB.

Der Verwaltungsrat der SBB AG hat den 45-jährigen Solothurner Markus Jordi zum neuen Leiter Personal und Mitglied der Geschäftsleitung SBB ernannt. Jordi übernimmt seine neue Aufgabe in den nächsten Monaten. Die Stelle des Personalchefs SBB war seit Ende Februar 2007 interimistisch besetzt.

Markus Jordi ist derzeit Leiter Corporate Human Resources und Mitglied der Direktion der Bâloise Holding in Basel. Der 1961 geborene Jurist und Personalfachmann verfügt über ausgewiesene Kenntnisse und Erfahrungen im Personalmanagement. Als Leiter Personal der SBB ist Jordi künftig verantwortlich für den Personalbereich des SBB Konzerns.

Markus Jordi studierte in den 80er Jahren Jurisprudenz an der Universität Bern und schloss das Studium 1989 mit dem Lizentiat ab. In den 90er Jahren absolvierte er an der Universität St. Gallen erfolgreich ein Nachdiplomstudium Personalmanagement und bildete sich später an der Universität Basel weiter in General Management.

Markus Jordi ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Er lebt mit seiner Familie bei Solothurn.

Der Verwaltungsrat der SBB AG hat Markus Jordi an seiner letzten Sitzung zum neuen Leiter Personal und Mitglied der Geschäftsleitung SBB ernannt. Jordi wird seine neue Aufgabe in den nächsten Monaten übernehmen. Die Stelle des Personalchefs SBB war seit dem Ausscheiden des bisherigen Personalchefs Ende Februar 2007 interimistisch besetzt.

Weiterführender Inhalt