Verspätungen im S-Bahn-Verkehr Zürich nach Lokpanne.

Eine defekte Komposition hat heute Morgen um 8.10 Uhr zu Verspätungen in der S-Bahn Zürich geführt. Eine S12 von Winterthur nach Zürich blieb zwischen Zürich Stettbach und Zürich Stadelhofen stehen und behinderte dadurch den Bahnverkehr. Nachdem die betroffenen Reisenden umgestiegen waren, konnte die Störung kurz nach 10 Uhr behoben werden.

Ein Zug der S12 Winterthur–Zürich erlitt um 8.10 Uhr zwischen Zürich Stettbach und Zürich Stadelhofen eine Panne. Dies führte im Morgenverkehr der S-Bahn Zürich zu Verspätungen, namentlich auf den Linien S12, S15, S3, S5 und S9. Die Reisenden des betroffenen Zuges mussten in einen aufgebotenen Ersatzzug umsteigen. Leider fiel während der Panne der Strom in der defekten S12-Komposition aus, weshalb keine Lautsprecherdurchsagen möglich waren. Die SBB setzte an den Bahnhöfen Zürich HB, Stettbach, Stadelhofen, Hardbrücke, Altstetten und Winterthur Personal zur Kundenbetreuung ein.

Nach dem Umsteigen der Passagiere konnte die Störung kurz nach 10 Uhr behoben werden. Im S-Bahnverkehr entstanden danach noch Folgeverspätungen. Die SBB entschuldigt sich bei den betroffenen Reisenden und dankt ihnen für die Geduld.

Weiterführender Inhalt